ISO 9001:2015 sei ein „Zertifikat, das sich auf alle Geschäftsbereiche des Unternehmens bezieht“, erläutert Martina Schneider in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Weiter schreibt sie:

Die Zertifizierungsorganisation Intechnica Cert bestätigt: Schneider Schreibgeräte erfüllt alle Anforderungen der ISO 9001:2015, die sich weltweit als Bewertungsmaßstab für Qualitätsmanagementsysteme durchgesetzt hat. Im Mai dieses Jahres erhielt Schneider nach dem erfolgreichen Audit erstmalig das Zertifikat, das sich auf alle Geschäftsbereiche des Unternehmens bezieht.

Zertifiziert wurden neben dem Hauptsitz des Unternehmens in Tennenbronn auch die Niederlassung in Wernigerode. Die internationale Managementnorm legt die Anforderungen an das Qualitätsmanagementsystem fest, um Produkte und Dienstleistungen bereitstellen zu können, welche die behördlichen Anforderungen erfüllen. Die Zertifizierung bescheinigt, dass bei Schneider alle Prozesse internationalen Standards entsprechen und kontinuierlich überwacht, geprüft und verbessert werden.

Im Einzelnen bedeutet dies:

– Konformität mit den organisationsrelevanten gesetzlichen Anforderungen und Auflagen

– Prozesse und Abläufe in der Organisation werden dokumentiert und transparent dargestellt

– Eine kontinuierliche Verbesserung in allen Bereichen führt auch zur besseren internen Kommunikation, Arbeitsleistung und Zufriedenheit aller Beteiligten

- Anzeige -

– Optimaler Ressourceneinsatz

– Vermeidung von Fehlern und somit – Minimierung der Fehlerkosten

– Monitoring über festgelegte Kennzahlen

– Messbare Qualitätsziele für einen festgelegten Zeitraum

– Kundenzufriedenheit durch konstante Produktqualität.

Seit 1998 ist Schneider außerdem bereits nach dem weltweit strengsten Umweltmanagement System EMAS zertifiziert. Durch die Revision der beiden Managementsysteme und der damit verbundenen Einführung der High-Level-Struktur konnte Schneider die Chance nutzen die Qualitäts-und Umweltanforderungen (ISO 9001 / 14001 und EMAS) in einem integrierten Managementsystem zu vereinen. Somit wird die Planung, Steuerung, Überwachung und Verbesserung aller qualitäts-und umweltrelevanten Prozesse beziehungsweise  Abläufe in einem System zusammengetragen und gelenkt. Die Nutzung von Synergien der einzelnen Systeme und Bündelung von Ressourcen sind hierbei beachtlich.

In den zertifizierten Werken in Tennenbronn und Wernigerode entwickeln und fertigen rund 530 Mitarbeiter rund drei Millionen Schreibgeräte täglich. Die hohe Fertigungstiefe, die bei mehr als 90 Prozent liegt, zeichnet Schneider in der Branche besonders aus. Die Kontrolle aller Aspekte des Herstellungsprozesses bis hin zur Eigenfertigung der in den Maschinen verwendeten Werkzeuge ermöglicht ein Höchstmaß an Qualität und Flexibilität und Kontrolle. Die langjährige Erfahrung in der Qualitätskontrolle und generell in den verschiedenen Bereichen der Produktion vereinfachte den Zertifizierungsprozess erheblich.

- Anzeige -

Der Auditor war mit der praktischen Umsetzung im Betrieb sehr zufrieden. Nun soll die Dokumentation der Abläufe noch weiter optimiert werden.

Mit der Zertifizierung nach ISO 9001 sei Schneider bestens aufgestellt für die Zukunft, heißt es abschließend.

 

 

 

-->