Der Preis: Marke des Jahrhunderts Foto: Pressefoto Schneider Schreiberäte GmbH"

TENNENBRONN (pm/him) –  Der Tennenbronner Schreibgerätehersteller „Schneider“  ist „Marke des Jahrhunderts“ im Bereich Kugelschreiber.  Der Verlag „Deutsche Standards“ hat das Tennenbronner Familienunternehmen dazu ernannt.

Markenexperten rund um den Verleger Dr. Florian Langenscheidt nahmen Schneider mit einem Firmenportrait in dem Buch “Marken des Jahrhunderts- Stars 2016” auf. Insgesamt etwa 250 Marken werden in dem Werk dargestellt.

Das Sammelwerk nehme ausschließlich Marken auf, die emblematisch für eine Produktgattung oder eine Dienstleistung stünden, so Pressesprecherin Martina Schneider in einer Pressemitteilung. „Schneider zählt damit zum exklusiven Kreis der stärksten Marken Deutschlands und reiht sich ein unter Namen wie Haribo, Ritter Sport, Tempo und vielen weiteren tolle Labels.“

Zum Buch ist nun auch ein Film entstanden. Darin, so Martina Schneider, spreche Langenscheidt über Schneider, lobe das Unternehmen und dessen Werte und Entwicklung, aber auch das Thema Handschrift werde besonders hervorgehoben.

In “Marken des Jahrhunderts – Stars 2016″ heiße es dazu: „Im Zeitalter von iPad und Smartphones bleibt die Handschrift etwas Besonderes, das den Menschen prägt und seiner Persönlichkeit Ausdruck verleiht. Für diese Haltung steht seit 75 Jahren die Schneider Schreibgeräte, die gerade mit ihrem Claim ‚Schneider- Schreib’s auf‘ wieder ausdrücklich darauf Bezug nimmt. […] Schneider hat den Spagat beispielhaft gemeistert, traditionelle Werte Made in Germany mit den Erfordernissen an eine moderne Marke zu verbinden.”

In einem umfangreichen Auswahlverfahren durch einen kompetent besetzten Beirat aus Markenexperten aus Medien, Wirtschaft und der Kreativbranche  seien diese etwa 250 deutschen Marken ausgewählt worden, berichtet Schneider weiter. Das Unternehmen freue sich „über diese ganz besondere Auszeichnung, da sie auch im Werbeschreibgerätesegment die aktuelle Kommunikation ‚Marken brauchen Markenkugelschreiber‘ unterstreicht.“

Hier zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=7hAGmNdqkmo