7.4 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start In Kür­ze Kurz berich­tet Kreis & Regi­on Schram­ber­ger Tech­nik­schü­ler ver­ab­schie­det

Schramberger Technikschüler verabschiedet

Micha­el Brück­ner erreicht Traum­no­te von 1,0

-

Ein guter Jahr­gang ver­lässt die Schu­le. 33 Schü­ler der Fach­schu­le für Tech­nik (Fach­rich­tung Maschi­nen­bau) erhiel­ten laut Pres­se­mit­tei­lung im Rah­men einer fei­er­li­chen Ver­ab­schie­dung ihre Zeug­nis­se als staat­lich geprüf­ter Tech­ni­ker und star­ten in eine erfolg­rei­che beruf­li­che Lauf­bahn im mitt­le­ren Manage­ment oder sie über­neh­men selbst Ver­ant­wor­tung und grün­den ihr eige­nes Unter­neh­men.

Die Absol­ven­ten soll­ten in der Lage sein, tech­ni­sche und betriebs­wirt­schaft­li­che Pro­blem­stel­lun­gen selb­stän­dig zu erfas­sen, zu ana­ly­sie­ren, zu struk­tu­rie­ren, zu beur­tei­len und kon­zep­tio­nell an Lösun­gen zu arbei­ten und wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Über die zwei Jah­re des Voll­zeit­un­ter­richts zeig­te ins­be­son­de­re Micha­el Brück­ner aus Schiltach her­vor­ra­gen­de Leis­tun­gen und konn­te einen Abschluss in allen Fächern mit sehr gut errei­chen. Eine gro­ße Leis­tung, die mit einem Preis der Schu­le belohnt wur­de.

Schul­lei­ter Axel Rom­bach und Fach­be­reichs­lei­ter Uwe Wal­ter bedank­ten sich in ihren Gruß­wor­ten für die gute Zeit und die tol­len Leis­tun­gen. Vie­le der Schü­ler haben bereits eine Stel­le als Tech­ni­ker in der Tasche, wobei ein­zel­ne Schü­ler sich noch im Bewer­bungs­ver­fah­ren befin­den. Die Beruf­li­chen Schu­len Schram­berg bie­ten bei der Tech­ni­ker­aus­bil­dung das Wahl­pflicht­fach Betriebs­wirt­schafts­leh­re an, was zur Zusatz­aus­bil­dung zum „Tech­ni­schen Betriebs­wirt“ an den Beruf­li­chen Schu­len führt. Fol­gen­de Absol­ven­ten wur­den ver­ab­schie­det:    

Preis

Mari­us Bei­ter (Die­tin­gen), San­dro Bern­hardt (Alpirs­bach), Micha­el Brück­ner (Schiltach), Denis Haid (Loß­burg), Fal­co Kapp (Loß­burg), Patrick Kern (Schram­berg), Juli­an Klauss­ner (Schram­berg), Samu­el Kopp (Schram­berg), Patrick Mühl­bau­er (Obern­dorf), Mar­kus Münch (Rott­weil), Niclas Neu­mai­er (Has­lach), Manu­el Reu­ter (Königs­feld), Dani­el Roth (Bösin­gen), Mar­co Ruß (Schram­berg), Kevin Schwich­ten­berg (Vil­lin­gen), Phil­ipp Stoll (Flu­orn-Win­zeln), Joscha Wie­fel (Vöh­rin­gen)

Lob

Robin Eisen­mann (Schiltach), Domi­nik Hau­ser (Emp­fin­gen), Aaron Knöpf­le (Schram­berg), Tim Rück­ert (Schram­berg), Art­jom Sip­pel (Dorn­stet­ten)

Erfolgreich bestanden

Arif Alet (Flu­orn-Win­zeln), Georg Benz (Bösin­gen), Patrik Haas (Schram­berg), Chris­ti­an Heim­bur­ger (Bösin­gen), Mar­kus Mai­er (Flu­orn-Win­zeln), Timo Mar­chew­ka (Nie­dere­schach), Niklas Pau­ko (Zim­mern), Nico­lai Schau­er (Epfen­dorf), Mar­cel Sül­ter (Schram­berg), Tim Thier­in­ger (Bösin­gen), Hei­ko Trik (Obern­dorf)

Beste Technikerarbeiten wurden ausgezeichnet

Im Rah­men der Tech­ni­ker­aus­bil­dung ist eigen­stän­dig eine umfang­rei­che Arbeit zu erstel­len, die eine betrieb­li­che Pro­blem­stel­lung auf­greift und die­se sowohl aus tech­ni­scher, als auch aus betriebs­wirt­schaft­li­cher Sicht beleuch­tet und mög­lichst einer Lösung zuführt. Zur Unter­stüt­zung wur­den die ange­hen­den Tech­ni­ker jeweils von einer Lehr­kraft und einem betrieb­li­chen Betreu­er beglei­tet und bera­ten.

Die vor­ge­leg­ten Arbei­ten waren sehr gut aus­ge­ar­bei­tet und führ­ten in den Betrie­ben hin­sicht­lich der Funk­tio­na­li­tät eines Pro­duk­tes oder eines Fer­ti­gungs­ver­fah­rens zu einer Ver­bes­se­rung. Eine Aus­wahl­kom­mis­si­on, bestehend aus Ver­tre­tern von Betrie­ben, der Schu­le und der Kreis­spar­kas­se Rott­weil ana­ly­sier­te aus­ge­wähl­te Arbei­ten und bewer­te­ten zum Bei­spiel die Kom­ple­xi­tät einer Kon­struk­ti­on, eine beson­ders inno­va­ti­ve Lösung oder auch eine beson­de­re tech­ni­sche Spe­zi­fi­zie­rung.

Wolf­gang Flaig, Fili­al­di­rek­tor der Spar­kas­se Schram­berg, prä­mier­te die drei bes­ten Arbei­ten und beton­te bei der Preis­ver­lei­hung, dass die Regi­on gut aus­ge­bil­de­te Fach­leu­te, wie die Tech­ni­ker, drin­gend benö­ti­ge und die Kreis­spar­kas­se Rott­weil mit der Filia­le Schram­berg dies gern unter­stüt­ze. Der ers­te Preis für die bes­te Tech­ni­ker­ar­beit ging dabei an Denis Haid (Loß­burg), den zwei­ten Platz beleg­te San­dro Bern­hard (Alpirs­bach) und eben­falls aus­ge­zeich­net und mit einem Preis­geld belohnt wur­de die Arbeit von Juli­an Klauss­ner (Schram­berg).

Foto „Preis­trä­ger Tech­ni­ker­ar­beit“: Die bes­ten Tech­ni­ker­ar­bei­ten wur­den von Wolf­gang Flaig (links) von der Spar­kas­se Schram­berg mit einem Preis aus­ge­zeich­net. Viel Lob erhiel­ten die Arbei­ten vom Abtei­lungs­lei­ter Tobi­as Amann (rechts) und dem Fach­be­reichs­lei­ter Uwe Wal­ter (2. von rechts). Die Preis­trä­ger: Denis Haid (3. von rechts), San­dro Bern­hard (5. von rechts) und Juli­an Klauss­ner (4. von rechts).

Foto: Schu­le

 

- Adver­tis­ment -