- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
5.9 C
Rottweil
Sonntag, 31. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Schreinerei Graf in Sulgen hat gefeiert

    Zum Jubiläum ein Blick ins Mittelalter

    Bereits seit 1946 existiert die Schreinerei Graf in Schramberg-Sulgen. Gegründet einst von Josef Graf wurde der Betrieb im Anschluss 34 Jahre lang von seinem Sohn Hubert Graf geführt, bevor dieser die Verantwortung in die Hände seines Schwiegersohns und seiner Tochter legte, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung berichtet. Weiter heißt es da:

    Das ist nun genau 20 Jahre her. Grund genug für Firmeninhaber Klaus Armbruster und seine Frau Silvia, dies mit der Belegschaft gebührend zu feiern – überraschende Einblicke und Ehrungen inklusive.  

    Die Schreinerei Graf nahm das Jubiläum nämlich  zum Anlass für einen ganz besonderen Betriebsausflug: Begonnen wurde dieser mit einem gemütlichen Weißwurstfrühstück im Donautal, bevor es mit E-Bikes auf die Höhe zur Mittelalterbaustelle „Campus Galli“ bei Messkirch ging. Dort bauen Handwerker seit einigen Jahren ausschließlich mit den Mitteln von damals an einer Klosteranlage.

    Bei einer Führung erhielten die Sulgener Schreiner interessante Einblicke in Werkzeuge, Material und Techniken der Handwerker im 9. Jahrhundert. Fasziniert waren die Profis vor allem von den verschiedenen Holzverbindungen und Techniken, die es damals schon gab. Mit den Fahrrädern ging es im Anschluss über den Donautalradweg zurück zum Ausgangspunkt.

    Rückblick beim Abendessen

    Beim gemeinsamen Abendessen wurden dann die 20 Jahre gefeiert, in denen Klaus und Silvia Armbruster gemeinsam die Schreinerei in mittlerweile dritter Familiengeneration führen. Vieles sei in dieser Zeit „zusammen geschafft worden“, berichtete Klaus Armbruster. Nach und nach wurden etwa Maschinen erneuert und der Fuhrpark deutlich erweitert. Ein Meilenstein folgte 2005: Die Schreinerei bezog ein neues Werkstattgebäude mit zusätzlichen Ausstellungräumen am Stammsitz an der Heiligenbronner Straße. Um den Kunden das vielseitige Leistungsspektrum noch besser präsentieren zu können, wurde die Ausstellung 2018 nochmals erweitert.

    Auch die Ausbildung junger Menschen hat in dem Traditionsbetrieb seit jeher einen hohen Stellenwert. Ein besonderer Dank ging deshalb von Klaus Armbruster an seinen Schwiegervater Hubert Graf, der ihm vor 20 Jahren nicht nur einen gut gehenden Betrieb mit großem Kundenstamm übergeben hatte, sondern auch ausgezeichnete Mitarbeiter. Bis heute liegt ein besonderer Schwerpunkt der Schreinerei Graf im individuellen Privatkundenbereich und der Renovierung.

    - Anzeige -

    Jubilarehrungen

    Im Laufe des Abends wurde dann zunächst Christian Kubitza, der seine Ausbildung bereits im Unternehmen absolvierte, für 10-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Seitdem arbeitet der Geselle in allen Bereichen der Firma mit. Seit einigen Jahren ist er zudem in der Arbeitsvorbereitung und beim Aufmaß im Bereich Fenster und Haustüren tätig. Für sein Engagement dankte ihm Klaus Armbruster mit einer Ehrenurkunde der Kreishandwerkerschaft und einem Geschenk.

    Auch bei seiner Frau Silvia bedankte sich der Firmenchef – für ihre 20 Jahre andauernde Unterstützung. Neben sämtlichen Büroarbeiten, vom Rechnungswesen über die Lohnbuchhaltung bis zur Kundenbetreuung, ist Silvia Armbruster durchaus auch nach Feierabend oder am Wochenende für die Firmenbelange im Einsatz. Für einen Familienbetrieb sei dies besonders wichtig, betonte Klaus Armbruster und brachte seinen Dank und seine Anerkennung mit Blumen und einer Urkunde der Kreishandwerkerschaft  zum Ausdruck.

    Fröhliche Gesichter bei der Jubilarerehrung

    Ganz am Ende gab es noch eine Überraschung für den Chef. Er selbst wurde mit einer Urkunde der Handwerkskammer geehrt, denn es gab ein weiteres Jubiläum: Vor genau 25 Jahren begann Klaus Armbruster seine Tätigkeit in der Schreinerei seines Schwiegervaters und führte sich gleich gut ein: Noch im ersten Jahr legte er erfolgreich seine Meisterprüfung vor der Handwerkskammer ab.   

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    CORONA hin oder her: ich bin für Euch da! In Versicherungs- und Immobilien Fragen Ihr Problemlöser

    CORONA hin oder her: ich bin für Euch da! In Versicherungs- und Immobilien Fragen Ihr Problemlöser

    Täglich von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr Anrufen: +49 171 7379160 Email schreiben: info@fink-finanz.de
    Freitag, 17. April 2020
    Aufrufe: 27
    E-Bike Lieferservice

    E-Bike Lieferservice

    Unsere Große Auswahl an E-Bikes und Fahrrädern liefern wir kostenfrei in Rottweil und im Umkreis von 200 Km. Top-Marken wir…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 37
    Backkurse, Backzubehör und Backzutaten

    Backkurse, Backzubehör und Backzutaten

    Nach 2-monatiger Unterbrechung möchte ich nun auch wieder Backkurse durchführen. Ab 23.05.20 sind wieder Kurse im Angebot. Zunächst in kleinen…
    Dienstag, 24. März 2020
    Aufrufe: 121

    Gefährlich überholt: Beinahe schwerer Unfall bei Wellendingen

    Glück im Unglück hatten laut Polizei die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag auf der L 434 bei Wellendingen ereignet hat....

    Einladung Fronleichnam einmal anders

    Es hat eine lange Tradition zum Fest Fronleichnam Häuser und Wege mit Blumen und kleinen „Altären“ zu schmücken. Da dieses Jahr keine große Prozession...

    Gottesdienst Pfingstsonntag in der evangelischen Stadtkirche in Schramberg

    "An Pfingsten erinnern wir uns daran, dass der Heilige Geist alle Menschen weltweit erfüllt und verbindet. Pfingsten gilt außerdem als Geburtstag der Kirche, ein...

    Paradiesplatz: Parker verhindern Bushaltestelle

    Vor wenigen Tagen haben die Bauarbeiten am Paradiesplatz begonnen. Für die Arbeiten an der Göttelbachverdolung muss die Bushaltestelle beim Lichtspielhaus gesperrt werden. Die Stadt...

    Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag in St. Maria in Schramberg

    Seit Jahren hat der ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag im Park der Zeiten Tradition. Katholische und evangelische Christen treffen sich, um Gemeinschaft zu erleben und...

    Fluorn-Winzeln: Ein Jungstorch im Nest

    Im Rahmen einer Bewegungsfahrt der Feuerwehr Oberndorf mit der neuen Drehleiter hatte Emil Moosmann die Möglichkeit, in das Storchennest auf der Alten Kirche in...

    Null-Interesse an Energiewende?

    Mit wachen Augen beobachtet Johannes Haug aus Rottweil die Politiker im Land. Kürzlich  warf er dem Sulzer AfD-Abgeordneten Emil Sänze vor, sich nicht eindeutig...

    Corona: 50.000 Euro Mehrausgaben für die Stadt Schramberg

    Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat die Stadt Schramberg etwa 50.000 Euro Mehrausgaben getätigt. Das hat Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr im Gemeinderat berichtet. Unter Bekanntgaben sagte...

    Waldmössingen: Fußgängerampel wird verlegt

    Die Stadtverwaltung lässt eine Fußgängerampel in Waldmössingen um etwa sechs Meter Richtung Ortsausgang Seedorf verlegen. Grund ist der Neubau der Firma Engeser an der...

    Coronavirus: Lage im Landkreis beruhigt sich

    Dr. Heinz-Joachim Adam wirkte entspannt am heutigen Freitagmorgen. Das ist insofern beruhigend, als dass der Mann der Chef des Kreis-Gesundheitsamts ist. Und...
    - Anzeige -