Schulinterner Preis: Villingendorf vergibt „map of jobs award“

Schulinterner Preis: Villingendorf vergibt „map of jobs award“

(Anzeige). 26 Schülerinnen und Schüler verlassen die Grund- und Werkrealschule (GWRS) Villingendorf dieses Jahr in Richtung einer dualen Ausbildung. „Eine erfreuliche Entwicklung“, konstatiert Schulleiter Rainer Kropp-Kurta. „Der Stellenwert und die Wertigkeit einer Ausbildung muss jedoch weiterhin betont und auch gestärkt werden“. Daher habe man den „map of jobs award“ aus der Taufe gehoben und mit der Schwäbischen Werkzeugmaschinen GmbH aus Waldmössingen einen starken Partner gewinnen können.

Ziel dieses schulinternen Preises sei es, individuelle Leistungen in der beruflichen Orientierung, beispielsweise in Praktika, bei Workshops, in den Schülerfirmen, den Ausbildungsbotschaftern oder im Bewerbungstraining, zu honorieren. Namensgeber ist die „map of jobs“ eine schuleigenen Applikation auf der Homepage, bei der über 60 konkrete Ausbildungsberufe und Praktika von betrieblichen Partnern der GWRS gelistet sind.

Matthias Sigmann, Leiter der SW-Academy, überreichte den beiden Preisträgerinnen, Vanessa Kensbock und Jessica Müller, je ein hochwertiges iPad. Sigmann zeigte sich beeindruckt von der Qualität der Bewerbungen sowie der Vielzahl an Aktivitäten rund um berufliche Orientierung an der GWRS Villingendorf: „Wir unterstützen sehr gerne innovative Projekte an der Schnittstelle von Schule und Ausbildung.“.

Weitere Informationen unter https://www.schule-villingendorf.de/werkrealschule/berufsorientierung/map-of-jobs.html

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 27. Juli 2021 von Promotion. Erschienen unter https://www.nrwz.de/wirtschaft/schulinterner-preis-villingendorf-vergibt-map-of-jobs-award/319416