Die Schwei­zer  Grup­pe konn­te nach vor­läu­fi­gen unge­prüf­ten IFRS-Zah­len den Jah­res­über­schuss 2017 auf 3,5 Mil­lio­nen Euro (2016: 0,6 Mil­lio­nen Euro) stei­gern. Das berich­tet das Unter­neh­men in einer adhoc-Mit­tei­lung an die Aktio­nä­re.

Neben der bes­ser als erwar­tet ope­ra­ti­ven Ent­wick­lung wur­den die Finan­zerträ­ge durch die teil­wei­se Ver­äu­ße­rung der Mei­ko Elec­tro­nics Antei­le in Höhe von 4,0 Mil­lio­nen Euro posi­tiv beein­flusst. Schwei­zer und Mei­ko Elec­tro­nics haben im vier­ten Quar­tal 2017 ver­ein­bart, die gegen­sei­ti­ge Betei­li­gung bei­der Unter­neh­men zu redu­zie­ren.

Der teil­wei­se Ver­kauf der Akti­en hat kei­nen Ein­fluss auf die wei­ter­hin erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit bei­der Unter­neh­men. Ope­ra­tiv wur­de ein EBITDA (Ergeb­nis vor Zin­sen, Steu­ern und Abschrei­bun­gen) von 12,5 Mio. EUR erreicht. Das ent­spricht einer Quo­te von 10,3 Pro­zent. Durch Son­der­ef­fek­te wur­de die­se Kenn­zahl nega­tiv beein­flusst, so dass das EBITDA unter Berück­sich­ti­gung von Son­der­ef­fek­ten bei 9,5 Mil­lio­nen Euro (2016: 9,5  Ope­ra­tiv wur­de ein EBITDA (Ergeb­nis vor Zin­sen, Steu­ern und Abschrei­bun­gen) von 12,5 Mio. EUR erreicht. Das ent­spricht einer Quo­te von 10,3 Pro­zent.

Die Son­der­ef­fek­te bezie­hen sich auf Pro­zess­kos­ten­rück­stel­lun­gen für lau­fen­de Kla­gen sowie Son­der­auf­wen­dun­gen im Zusam­men­hang mit dem Auf­bau eines neu­en Werks in Chi­na. Die Schwei­zer  Grup­pe erreich­te im Jahr 2017 mit 120,9 Mil­lio­nen Euro den bis­her höchs­ten Kon­zern­um­satz. Mit einem um rund 14 Pro­zent gestei­ger­ten Auf­trags­be­stand von 181,5 Mil­lio­nen Euro (2016: 158,4 Mil­lio­nen Euro) befin­det sich das Unter­neh­men in einer sehr guten Posi­ti­on für die wei­te­re Ent­wick­lung.

Der hohe Auf­trags­ein­gang und die guten ope­ra­ti­ven Ergeb­nis­se unter­stüt­zen die Wachs­tums­plä­ne des Unter­neh­mens durch die Errich­tung eines Pro­duk­ti­ons­werks in der Pro­vinz Jiangsu (Chi­na). Die end­gül­ti­gen und geprüf­ten Zah­len für das Geschäfts­jahr 2017 wer­den am 20. April bekannt gege­ben.

Erläu­te­run­gen zu den ver­wen­de­ten Kenn­zah­len fin­den Sie unter https://www.schweizer.ag/de/investorrelations/unternehmenskennzahlen/erlaeuterung-unternehmenskennzahlen.html Ad-hoc