SCHRAMBERG (pm) – Der Schram­berg­er Leit­er­plat­ten­her­steller Schweiz­er will sich auf einem Gebi­et stärk­er betäti­gen. Der Luft­fahrt. darüber schreibt das Unternehmen in ein­er Pressemit­teilung:

Die inter­na­tionale Luft­fahrt­branche gehört zu den Branchen mit den größten Wach­s­tum­srat­en, und Experten erwarten, dass sich dieser Trend auch in der Zukun­ft fort­set­zt. Im Jahr 2016 erzielte allein die zivile Luft­fahrt in Deutsch­land ein Wach­s­tum von sieben Prozent auf 27,1 Mil­liar­den Euro. Sie ist mit 72 Prozent Anteil am Gesamt­branchenum­satz mit Abstand der größte Sek­tor der nationalen Luft- und Raum­fahrtin­dus­trie.

Weltweit zunehmender Mobil­itäts­be­darf und der Ersatz von älteren Flug­geräten mit hohem Keros­in­ver­brauch durch die neueste, lär­marme, kraft­stoff­s­parende Flugzeuggen­er­a­tion sind hier wesentliche Wach­s­tum­streiber. Schweiz­er bietet inno­v­a­tive Leit­er­plat­ten­lö­sun­gen unter anderem für Radar-, Hochstrom- und Hochtem­per­atur-Anwen­dun­gen sowie zur Unter­stützung von Minia­tur­isierung, Reduzierung von CO2-Emis­sio­nen und Gewicht. Die Zielset­zung in der Luft­fahrtin­dus­trie hat zwis­chen­zeitlich die gle­ichen­Trends.

Deshalb ist das Unternehmen mit seinen hohen Qual­ität­sansprüchen in das Luft­fahrt­seg­ment eingestiegen und liefert hier seit 2016 Serien-Aufträge — mit kon­tinuier­lich steigern­der Ten­denz sowohl bei Umsatz als auch Auf­trags­be­stand. Schweiz­er ist seit 2013 EN 9100 zer­ti­fiziert, die erneute Re-Zer­ti­fizierung für 2018 wurde soeben ohne Abwe­ichung abgeschlossen. Darüber hin­aus soll die NAD­CAP-Zer­ti­fizierung bis Ende 2018 durchge­führt wer­den.

Die Schweiz­er Elec­tron­ic AG erwirtschaftet zurzeit mehr als 70 Prozent ihres Umsatzes mit Pre­mi­um- Kun­den aus der Auto­mo­bilin­dus­trie und ist Entwick­lungspart­ner für viele namhafte OEMs und Tier 1s in diesem Bere­ich. Der hohe Qual­ität­sanspruch im Auto­mo­tive-Bere­ich schaffte eine per­fek­te Voraus­set­zung für die Fer­ti­gung von hochqual­i­ta­tiv­en Leit­er­plat­ten für die Luft­fahrt, und das Unternehmen ist dabei, sich auch in dieser Branche einen guten Ruf als inno­v­a­tiv­er, zuver­läs­siger Part­ner zu erar­beit­en.

Im Okto­ber und Novem­ber ist die Schweiz­er Elec­tron­ic AG gle­ich auf zwei inter­na­tionalen Ausstel­lun­gen vertreten. Vom 24. bis 26. Okto­ber 2017 find­et mit der 12. AIRTEC eine der bedeu­tend­sten inter­na­tionalen Luft- und Raum­fahrt-Fachmessen in München-Hall­bergmoos – in unmit­tel­bar­er Nach­barschaft des Flughafens statt. Dort sind Aussteller aus ganz Europa, Chi­na, Indi­en, Israel, Pak­istan, Süd-Afri­ka und den USA vertreten, darunter Mark­t­führer aus der Luft- und Raum­fahrt und weltweit bekan­nte Tech­nolo­gie­un­ternehmen.

Vom 7. bis 8. Novem­ber trifft sich die Branche beim Avi­a­tion Forum auf dem Ham­burg­er Messegelände. Das Avi­a­tion Forum Ham­burg gilt als renom­mierte Fachkon­ferenz und Net­zw­erk­plat­tform der inter­na­tionalen Luft­fahrtin­dus­trie für Vertreter der gesamten Liefer­kette. Hier kom­men Entschei­der von Unternehmen wie  Air­bus, Boe­ing, Bom­bardier mit Vertretern der inter­na­tionalen Flugge­sellschaften zusam­men, und Zuliefer­un­ternehmen wie Schweiz­er nutzen die Gele­gen­heit, ihre inno­v­a­tiv­en Tech­nolo­gien zu präsen­tieren.”