SCHRAMBERG (pm) – Der Schram­ber­ger Lei­ter­plat­ten­her­stel­ler Schwei­zer will sich auf einem Gebiet stär­ker betä­ti­gen. Der Luft­fahrt. dar­über schreibt das Unter­neh­men in einer Pres­se­mit­tei­lung:

Die inter­na­tio­na­le Luft­fahrt­bran­che gehört zu den Bran­chen mit den größ­ten Wachs­tums­ra­ten, und Exper­ten erwar­ten, dass sich die­ser Trend auch in der Zukunft fort­setzt. Im Jahr 2016 erziel­te allein die zivi­le Luft­fahrt in Deutsch­land ein Wachs­tum von sie­ben Pro­zent auf 27,1 Mil­li­ar­den Euro. Sie ist mit 72 Pro­zent Anteil am Gesamt­bran­chen­um­satz mit Abstand der größ­te Sek­tor der natio­na­len Luft- und Raum­fahrt­in­dus­trie.

Welt­weit zuneh­men­der Mobi­li­täts­be­darf und der Ersatz von älte­ren Flug­ge­rä­ten mit hohem Kero­sin­ver­brauch durch die neu­es­te, lärm­ar­me, kraft­stoff­spa­ren­de Flug­zeug­genera­ti­on sind hier wesent­li­che Wachs­tums­trei­ber. Schwei­zer bie­tet inno­va­ti­ve Lei­ter­plat­ten­lö­sun­gen unter ande­rem für Radar-, Hoch­strom- und Hoch­tem­pe­ra­tur-Anwen­dun­gen sowie zur Unter­stüt­zung von Minia­tu­ri­sie­rung, Redu­zie­rung von CO2-Emis­sio­nen und Gewicht. Die Ziel­set­zung in der Luft­fahrt­in­dus­trie hat zwi­schen­zeit­lich die glei­chen­Trends.

Des­halb ist das Unter­neh­men mit sei­nen hohen Qua­li­täts­an­sprü­chen in das Luft­fahrt­seg­ment ein­ge­stie­gen und lie­fert hier seit 2016 Seri­en-Auf­trä­ge – mit kon­ti­nu­ier­lich stei­gern­der Ten­denz sowohl bei Umsatz als auch Auf­trags­be­stand. Schwei­zer ist seit 2013 EN 9100 zer­ti­fi­ziert, die erneu­te Re-Zer­ti­fi­zie­rung für 2018 wur­de soeben ohne Abwei­chung abge­schlos­sen. Dar­über hin­aus soll die NAD­CAP-Zer­ti­fi­zie­rung bis Ende 2018 durch­ge­führt wer­den.

Die Schwei­zer Elec­tro­nic AG erwirt­schaf­tet zur­zeit mehr als 70 Pro­zent ihres Umsat­zes mit Pre­mi­um- Kun­den aus der Auto­mo­bil­in­dus­trie und ist Ent­wick­lungs­part­ner für vie­le nam­haf­te OEMs und Tier 1s in die­sem Bereich. Der hohe Qua­li­täts­an­spruch im Auto­mo­ti­ve-Bereich schaff­te eine per­fek­te Vor­aus­set­zung für die Fer­ti­gung von hoch­qua­li­ta­ti­ven Lei­ter­plat­ten für die Luft­fahrt, und das Unter­neh­men ist dabei, sich auch in die­ser Bran­che einen guten Ruf als inno­va­ti­ver, zuver­läs­si­ger Part­ner zu erar­bei­ten.

Im Okto­ber und Novem­ber ist die Schwei­zer Elec­tro­nic AG gleich auf zwei inter­na­tio­na­len Aus­stel­lun­gen ver­tre­ten. Vom 24. bis 26. Okto­ber 2017 fin­det mit der 12. AIRTEC eine der bedeu­tends­ten inter­na­tio­na­len Luft- und Raum­fahrt-Fach­mes­sen in Mün­chen-Hall­berg­moos – in unmit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft des Flug­ha­fens statt. Dort sind Aus­stel­ler aus ganz Euro­pa, Chi­na, Indi­en, Isra­el, Paki­stan, Süd-Afri­ka und den USA ver­tre­ten, dar­un­ter Markt­füh­rer aus der Luft- und Raum­fahrt und welt­weit bekann­te Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men.

Vom 7. bis 8. Novem­ber trifft sich die Bran­che beim Avia­ti­on Forum auf dem Ham­bur­ger Mes­se­ge­län­de. Das Avia­ti­on Forum Ham­burg gilt als renom­mier­te Fach­kon­fe­renz und Netz­werk­platt­form der inter­na­tio­na­len Luft­fahrt­in­dus­trie für Ver­tre­ter der gesam­ten Lie­fer­ket­te. Hier kom­men Ent­schei­der von Unter­neh­men wie  Air­bus, Boe­ing, Bom­bar­dier mit Ver­tre­tern der inter­na­tio­na­len Flug­ge­sell­schaf­ten zusam­men, und Zulie­fer­un­ter­neh­men wie Schwei­zer nut­zen die Gele­gen­heit, ihre inno­va­ti­ven Tech­no­lo­gi­en zu prä­sen­tie­ren.”