- Anzeigen -

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

Was Gäste ab Montag im Restaurant beachten sollten

(Anzeige). Ab Montag dürfen Betriebe der Speisegastronomie unter Auflagen wieder öffnen. Der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA informiert darüber, wie Gäste dazu beitragen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

(Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...
7.5 C
Rottweil
Montag, 25. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    Was Gäste ab Montag im Restaurant beachten sollten

    (Anzeige). Ab Montag dürfen Betriebe der Speisegastronomie unter Auflagen wieder öffnen. Der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA informiert darüber, wie Gäste dazu beitragen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

    (Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...

    Start der Kampagne „Einigkeit.Recht.Freiheit."

    Der regionale Wirtschaftsverband wvib, 20 Unternehmer und weitere Unterstützer haben am Dienstag den Startschuss für die Kampagne „Einigkeit.Recht.Freiheit.“ gegeben. In einem Jahr entscheidender politischer Weichenstellungen rufen die Initiatoren dazu auf, sich für Demokratie, Rechtsstaat und soziale Marktwirtschaft einzusetzen, heißt es in einer Pressemitteilung des wivb.

    Weltweit und auch in Deutschland seien in den vergangenen Monaten Kräfte entstanden, die die gesellschaftlichen Grundpfeiler – Demokratie, Rechtsstaat und Marktwirtschaft – erschüttern wollen. So heißt es weiter in der Mitteilung des Wirtschaftsverbands Industrieller Unternehmen Baden e.V. (wvib). Dessen Gremien hätten deshalb unter der Führung von Präsident Klaus Endress beschlossen, sich im Wahljahr 2017 erstmals gemeinsam und öffentlich zu positionieren. Die Kampagne zeige, für welche politischen Grundwerte Unternehmer, Mitarbeiter und Bürger in der Schwarzwald AG stehen und soll weitere Unterstützer mobilisieren.

    Die Unterstützer kommen aus der ganzen Region, inzwischen kann man sich online ebenfalls öffentlich als Unterstützer eintragen. In der Liste tauchen auch die Namen von Unternehmern aus der Region auf, etwa Bettina Schuler-Kargoll aus Deißlingen, Klaus Michelfelder aus Fluorn‐Winzeln und Nicolas‐Fabian Schweizer aus Schramberg.

    „Demokratie, Rechtsstaat und soziale Marktwirtschaft sind hart erkämpfte Errungenschaften, die wir verteidigen und immer wieder neu beleben müssen“, wird Endress in der Mitteilung zitiert. Europa sei – trotz mancher Fehler – ein weltweit einmaliger Raum des Friedens, der Toleranz und des Wohlstands, heißt es weiter. Populisten lieferten nur Feindbilder, keine Lösungen. "Wir alle spüren, dass wir eine wehrhafte Demokratie und ein starkes Europa mehr denn je brauchen. Dafür stehen wir als Unternehmer und mit unserer Kampagne ‚Einigkeit.Recht.Freiheit.'", so Endress.

    Im Rahmen einer Pressekonferenz haben die Initiatoren die Motivation und das Manifest der Kampagne vorgestellt. Unterstützer können sich auf der Website www.einigkeitrechtfreiheit.de über die unterschiedlichen Möglichkeiten des Mitmachens informieren und ihr Engagement für Demokratie, Rechtsstaat und soziale Marktwirtschaft öffentlich machen. Flyer und Plakate zur Kampagne können über die Website bestellt werden.

    Das Manifest im Originaltext

    Einigkeit

    Demokratie, Rechtsstaat und soziale Marktwirtschaft sind hart umkämpfte Errungenschaften, die auch in Deutschland und Europa immer wieder neu belebt und verteidigt werden müssen. Wir alle sind aufgerufen, unseren Teil dazu beizutragen. Wir sind stolz auf unsere christ­ lichen Wurzeln und demokra­ tischen Werte. Wir sind stolz auf unsere Heimat. Aber wir schauen nicht herab auf an­ dere Länder, Kulturen und Religionen. Wir wollen keine Mauern, wir wollen Brücken bauen. Unsere starke eigene Identität hat es uns immer erlaubt, auch diejenigen in unser Land und unsere Wertewelt zu integrieren, die dies wollen und können.

    Recht

    Die Demokratie ist die beste Staatsform, die wir kennen. Die Marktwirtschaft ist die beste Ordnung zur Erzeugung von Wohlstand für alle. Beide Ordnungen setzen auf den produktiven Beitrag jedes einzelnen Menschen. Beide schließen nicht aus, sondern ermöglichen Teilhabe. Jeder kann etwas leisten, wenn er richtig ge­ fördert und gefordert wird. Wir sind stolz auf unsere star­ ke Wirtschaft, unseren brei­ ten Mittelstand, unsere sozia­ le Marktwirtschaft. Lassen wir uns nicht beirren: Es geht uns besser als je zuvor, aber wir stehen auch vor großen Aufgaben. Wir setzen auf Leistungsprinzip und sozialen Ausgleich. Wir wollen einen Staat, der Missbrauch entschlossen bekämpft, wo immer nötig. Wir wollen einen Staat, der das Recht entschlossen durchsetzt.

    - Anzeige -

    Freiheit

    Die globale Marktwirtschaft ist ein gestaltbares wirtschaftliches Zusammenwachsen einer kleiner werdenden Welt. Der Rückfall in Protektionismus und Abschottung schadet uns politisch, wirtschaftlich und als Gesellschaften. Nationalismus ist ein Irrweg. Jeder einzelne würde Rechte und Freiheiten verlie­ ren. Auch wenn wir Reformbe­ darf haben: Ein Europa der of­ fenen Grenzen ist die einzige Zukunft, für die sich zu arbeiten lohnt. Wir brauchen neue ge­ meinsame Ziele und erneuerte Visionen. Wir brauchen keine neuen Feindbilder und billige Parolen. Weder im Ausland noch im Inland. Wir wollen hart um die Sache streiten, aber nie Menschen bekämpfen. Wir setzen auf die Vernunft in der Mitte der Gesellschaft. Wir setzen auf Einigkeit. Und auf Recht. Und vor allem auf Freiheit. Für Europa.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Brand im Falkenstein: Brandursache wird untersucht

    SCHRAMBERG  (him) –  Noch nicht geklärt ist, wie es am Mittwochabend zum Brand in einem Wohnhaus in der Rausteinstraße kommen konnte. Die NRWZ hat...

    Autokinoevent macht die Pfingsttage in Schramberg zum Leinwandevent

    (Anzeige). Mit tollen Klassikern läutet der MAS-Veranstaltungsservice in Zusammenarbeit mit mehreren Kooperationspartnern das Autokino-Event in Schramberg ab Freitag, 29. Mai, ein. Hierüber informiert die...

    Landkreis Rottweil nimmt auch in diesem Jahr am Stadtradeln teil

    KREIS ROTTWEIL - Radfahren ist in Zeiten wie diesen auch wunderbar alleine, zu zweit oder im Rahmen der Familie möglich. Durch die...

    Gottesdienst in Gemeinschaft ist ein Geschenk

    ROTTWEIL - Nach acht Wochen Pause, „einer gefühlten Ewigkeit“, wie Pfarrer Timo Weber es bei der Begrüßung ausdrückte, fand im Heilig-Kreuz Münster...

    „Homeschooling“: Gute Noten für die Grund- und Werkrealschule Villingendorf

    VILLINGENDORF - Wenn nach den Pfingstferien sämtliche Schüler in einem rollierenden System zurück in die Villingendorfer Schule kommen dürfen, werden bis zu...

    Senioren Union begrüßt Verbesserung der Situation von pflegenden Angehörigen

    ROTTWEIL - In einer kurzfristig einberufenen Digitalkonferenz hat die CDU Senioren Union unter der Leitung von Karl Heinz Glowalla und Hugo Bronner...

    Umwelttechnik ist Klimaschutz

    „Ist ein mit Wasserstoff betriebener Personenzug im Vergleich zu einer Diesellok besser für die Umwelt?“, so lautete eine der Aufgaben beim Abitur des Umwelttechnischen...

    „Durchhaltepaket“ zur Sicherung von Arbeitsplätzen

    ROTTWEIL - Der Landtagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Stefan Teufel setzt sich dafür ein, das vom Land mit fünf Milliarden Euro dotierte „Durchhaltepaket“ zur...

    Pflanzaktion im Kinder- und Familienzentrum Himmelreich

    ROTTWEIL - Im Kinder- und Familienzentrum Himmelreich stehen seit dem Herbst 2019 zwei Hochbeete zum Bepflanzen für die Kindergartenkinder bereit. Als dann...

    Solibrotaktion 2020 bringt insgesamt 1000 Euro

    Auch dieses Jahr hat die Firma Brantner Bäck die Solibrotaktion des Katholischen Deutschen Frauenbundes Schramberg unterstützt und während der Fastenzeit ein besonderes Brot gebacken....
    - Anzeige -