Sülzle-Kopf übernimmt Heizungs- und Sanitärsysteme Stritt

Rottweiler Kunden sollen weiterhin vor Ort kompetent betreut werden

Hans-Peter Stritt (li.) und Henry Klein, Geschäftsführer der SÜLZLE KOPF Gebäudetechnik, freuen sich, dass die Rottweiler Kunden weiterhin vor Ort kompetent betreut werden. Foto: pm

Das Sulz­er Unternehmen Sül­zle-Kopf-Gebäude­tech­nik hat zum 1. Okto­ber die Rot­tweil­er Tra­di­tions­fir­ma Hans-Peter Stritt über­nom­men, ein Spezial­ist für Heizungs- und San­itärsys­teme. Mit der neuen Zweig­stelle will Sül­zle-Kopf, nach eige­nen Angaben Experte für Umwelt- und Energi­etech­nik, Kun­den in der Region kün­ftig noch bess­er erre­ichen und seine Kapaz­itäten in diesem Seg­ment weit­er aus­bauen.

Alle bish­eri­gen pri­vat­en und gewerblichen Kun­den kön­nen sich kün­ftig ver­trauensvoll an uns wen­den und wer­den von dem bewährten Stritt-Team vor Ort weit­er­be­treut”, ver­sichert Hen­ry Klein, Geschäfts­führer der Sül­zle-Kopf-Gebäude­tech­nik, laut ein­er Pressemit­teilung seines Unternehmens.

Als Teil der Sül­zle-Gruppe besitzt Sül­zle-Kopf-Gebäude­tech­nik nach eige­nen Angaben langjährige Erfahrung in der San­itär-, Heizungs- und Energi­etech­nik und entwick­elt nach­haltige Energiekonzepte für Pri­vathaushalte, Indus­trie und Kom­munen. Dank der mehr als 80-jähri­gen Erfahrung ste­he das Unternehmen aus Sulz-Bergfelden für kun­de­nori­en­tierte Betreu­ung und sei auch nach der Fer­tig­stel­lung der Anla­gen sowie Heizungs- und San­itärin­stal­la­tio­nen rund um die Uhr und auch an Woch­enen­den zu Dien­sten, heißt es in der Pressemit­teilung weit­er. “Mit dem neuen Stan­dort erre­ichen wir unsere Kun­den aus dem Land­kreis Rot­tweil und der Umge­bung in Zukun­ft wesentlich schneller und kön­nen sie noch umfassender und inten­siv­er vor Ort betreuen”, erk­lärt Klein dem­nach weit­er.

Zum Port­fo­lio der im Jahr 1950 gegrün­de­ten Fir­ma Hans-Peter Stritt gehören Einzel­lö­sun­gen und Kom­plettsys­teme für Heizung und Warmwass­er. “Ich bin sehr froh mit Sül­zle-Kopf-Gebäude­tech­nik einen erfahre­nen Nach­fol­ger gefun­den zu haben, der den Stan­dort kom­plett weit­er­führt”, so Hans-Peter Stritt. Auch der Fuhrpark und die Mitar­beit­er wür­den mit über­nom­men. “Dadurch bleiben den Stammkun­den ihre ver­traut­en Ansprech­part­ner erhal­ten”, betont Sül­zle-Kopf-Chef Klein.

Andy Stock­er wird Leit­er des neuen  Sül­zle-Kopf-Gebäude­tech­nik-Stan­dortes und freut sich nach Angaben seines Unternehmes auf die Zusam­me­nar­beit mit dem Stritt-Team in Rot­tweil.