Tagung: Industrie 4.0 im Mittelstand

Entscheider treffen sich bei Veranstaltung von IHK, TechnologyMountains und Kailer & Sommer im Kraftwerk Rottweil

Bereits im letzten Jahr war Industrie 4.0 das Thema der Gemeinschaftsveranstaltung im Kraftwerk Rottweil.Foto: Kailer&Sommer

REGION (pm) – Die Indus­trie- und Han­dels­kam­mer (IHK) Schwarz­wald-Baar-Heu­berg, die Tech­no­lo­gie­initia­ti­ve Tech­no­lo­gy­Moun­tains und das Sys­tem­haus für CAD-Anwen­dun­gen Kai­ler & Som­mer aus Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen laden Ent­schei­der, Geschäfts­füh­rer und Lei­ter zur Ver­an­stal­tung „Ent­schei­der tref­fen sich – The Future of Making Things!“, in das Kraft­werk Rott­weil ein.

Die Besu­cher erhal­ten dort einen pra­xis­be­zo­ge­nen Ein­blick in das The­ma Digi­ta­li­sie­rung, so die IHK in einer Pres­se­mit­tei­lung. Die Ver­an­stal­tung fin­det am Frei­tag, 15. Juli, ab 12 Uhr, statt.

Der Stand­ort Deutsch­land ist auf den Erfolg der Initia­ti­ve Indus­trie 4.0 ange­wie­sen, um sich sei­ne Zukunft sichern zu kön­nen. Somit soll­ten vor allem mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men aktiv wer­den und dür­fen den Sprung auf den vor­bei­fah­ren­den Zug nicht ver­pas­sen. Mit ver­ein­ten Kräf­ten und einem kon­ti­nu­ier­li­chen Infor­ma­ti­ons­aus­tausch müs­sen die deut­schen Unter­neh­men die­sem Phä­no­men ent­ge­gen­wir­ken“, sagt Tho­mas Wolf, Geschäfts­füh­rer von Tech­no­lo­gy­Moun­tains.

Bei der Ver­an­stal­tung wird den Teil­neh­mern eine Platt­form gebo­ten, sich anhand von Fach­vor­trä­gen, durch beglei­ten­de The­men­ti­sche und mit Live-Vor­füh­run­gen über die Digi­ta­li­sie­rung zu infor­mie­ren. Zusam­men möch­te man das The­ma auch von ande­ren Aspek­ten betrach­ten, denn tech­ni­sche Inno­va­tio­nen und Pro­zes­s­in­no­va­tio­nen bedür­fen immer sozia­ler Inno­va­tio­nen.

Indus­trie 4.0 hat vie­le Syn­ony­me: Intel­li­gen­te Pro­duk­ti­on, vier­te indus­tri­el­le Revo­lu­ti­on, Infor­ma­ti­sie­rung der Fer­ti­gungs­tech­nik, Digi­ta­li­sie­rung der Wirt­schaft und Inter­net der Din­ge. Um die Zukunft mit­ge­stal­ten zu kön­nen, heißt es, Vor­rei­ter und Mit­ge­stal­ter zu sein“, so Tho­mas Wolf. „Gern ver­ges­se­ne The­men sind unter ande­rem Mit­ar­bei­ter, Arbeits­markt, Unter­neh­mens­po­li­tik und Bil­dungs- und Qua­li­fi­zie­rungs­sys­te­me. Die­se Berei­che sind jedoch von enor­mer Bedeu­tung, für die Ent­wick­lung eines Unter­neh­mens in der digi­ta­li­sier­ten Indus­trie.“

Zunächst wird den Teil­neh­mern ein Rück­blick in die ers­te indus­tri­el­le Revo­lu­ti­on gege­ben mit einer schau­spie­le­ri­schen Füh­rung durch das Kraft­werk Rott­weil. Zusätz­lich besteht die Mög­lich­keit zu einem Aus­flug zum Test­turm von Thys­sen­krupp Ele­va­tor in Rott­weil.

Anschlie­ßend wer­den Key-Speakers aus Wis­sen­schaft, dem IT-Umfeld und der Maschi­nen­bau­bran­che in die Digi­ta­li­sie­rung der Wirt­schaft ein­füh­ren, unter ande­rem durch Micro­soft Deutsch­land. Am Ende des offi­zi­el­len Teils besteht die Gele­gen­heit, sich über das bevor­zug­te The­ma, in Form von The­men­ti­schen zu infor­mie­ren, Fra­gen zu stel­len und kon­kre­te Ant­wor­ten zu erhal­ten.