Die Jubilare feierten gemeinsam mit Mitgliedern der Geschäftsleitung, ihren Vorgesetzen sowie dem Betriebsrat in der Villa Junghans. Foto: "Trumpf"

SCHRAMBERG (pm) – Bereits Tra­di­ti­on hat die im Herbst statt­fin­den­de Jubi­lar­fei­er bei „Trumpf”-Laser Neun Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter wur­den laut pres­se­mit­tei­lung des Uner­neh­mens in fei­er­li­chem Rah­men für 25 Jah­re Betriebs­zu­ge­hö­rig­keit geehrt.

Per­so­nal­lei­ter Ernst Wild, Betriebs­rats­vor­sit­zen­der Wer­ner Bru­ker und die jewei­li­gen Vor­ge­setz­ten dank­ten den Jubi­la­ren für ihre lang­jäh­ri­ge Treue zu Trumpf Laser und für 25 Jah­re Enga­ge­ment für das Unter­neh­men.

Im Ein­zel­nen durf­ten fol­gen­de Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter die Ehrung ent­ge­gen­neh­men: Kers­tin Bro­g­ham­mer, Ilo­na Hart­mann, Susan­ne Habe­rer, Ute Knecht, Ulrich Bant­le, Harald Bareis, Dirk Hölsch, Roland Haaf und Jür­gen Schrei­ber.

1971 begann die Geschich­te des Lasers in Schram­berg. Seit­her konn­te das Unter­neh­men ein kon­ti­nu­ier­li­ches Wachs­tum ver­zeich­nen. Heu­te beschäf­tigt Trumpf-Laser bereits über 1000 Mit­ar­bei­ter in den Berei­chen Ent­wick­lung, Pro­duk­ti­on, Ser­vice und Ver­wal­tung. Die Pro­duk­te des Stand­or­tes, indus­tri­el­le Fest­kör­per­la­ser, wer­den in viel­fäl­ti­gen Bran­chen zum Schwei­ßen, Schnei­den, Abtra­gen und Boh­ren ein­ge­setzt. Und die Nach­fra­ge nach den Schram­ber­ger High­tech-Pro­duk­ten für indus­tri­el­le Fer­ti­gungs­pro­zes­se steigt wei­ter.