Start Wirt­schaft Trumpf Laser ehrt Mit­ar­bei­ter für lang­jäh­ri­ge Treue

Trumpf Laser ehrt Mitarbeiter für langjährige Treue

Elf Jubi­la­re in fei­er­li­chem Rah­men gewür­digt

-

Bereits Tra­di­ti­on hat die im Herbst statt­fin­den­de Jubi­lar­fei­er bei der Fir­ma Trumpf Laser. Elf Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter wur­den die­ses Jahr in fei­er­li­chem Rah­men in der Vil­la Jung­hans für ihr Betriebs­ju­bi­lä­um geehrt. Neun davon für 25 Jah­re und zwei kön­nen sogar auf 40 Jah­re Betriebs­zu­ge­hö­rig­keit zurück­bli­cken. Dar­über berich­tet das Unter­neh­men in einer Pre­se­mit­tei­lung:

Die Geschäfts­lei­tung, die jewei­li­gen Vor­ge­setz­ten und der Betriebs­rat ehr­ten die Jubi­la­re und bedank­ten sich für deren lang­jäh­ri­ge Treue und deren Ein­satz für das Unter­neh­men. „Wir sind stolz, dass Sie unser Unter­neh­men schon so lan­ge mit Ihrem Enga­ge­ment berei­chern und wün­schen Ihnen auch für die wei­te­ren Berufs­jah­re alles erdenk­lich Gute“, so Geschäfts­füh­rer Dr. Klaus Wall­meroth.

Fol­gen­de Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter durf­ten die Ehrung für 40 Jah­re ent­ge­gen­neh­men: Ilo­na Cra­mer und Hel­mut Büh­ner. 25 Jah­re sind fol­gen­de Mit­ar­bei­ter bereits bei Trumpf-Laser aktiv: Clau­dia Bod­mer, Elvi­ra Glück, Ester Habe­rer, Mar­ga­re­te Para­pe­ro­glou, Bel­gin Rem­ler, Ute Sai­ler, Achim Jäck­le, Udo Scharn­ef­ski sowie Rolf Weis­ser.

Vor 40 Jah­ren, also 1979, war Trumpf Laser noch ein klei­ner Geschäfts­be­reich inner­halb der Fir­ma Carl Haas und pro­du­zier­te Laser einer­seits für den Ein­satz im eige­nen Unter­neh­men. Ande­rer­seits wur­den auch schon exter­ne Kun­den bedient, wie bei­spiels­wei­se die Fir­ma Phil­ips, die den Schram­ber­ger Lasern im Jahr zuvor mit einem „Groß­auf­trag“ von zehn Laser­an­la­gen zum Durch­bruch ver­half.

1994, also vor 25 Jah­ren, war die Zeit geprägt von der vor­an­ge­gan­ge­nen Wirt­schafts­kri­se. Trumpf Laser gehör­te zwi­schen­zeit­lich zur inter­na­tio­nal auf­ge­stell­ten Trumpf Grup­pe. Es war eine Zeit des wirt­schaft­li­chen Auf­schwungs, in der Laser mit deut­lich höhe­ren Leis­tun­gen ganz neue Anwen­dun­gen eröff­ne­ten und dem Unter­neh­men das Vor­drin­gen in wich­ti­ge neue Absatz­märk­te ermög­lich­te. Ein pro­mi­nen­tes Bei­spiel ist der Ein­satz von Lasern an Auto­mo­bil­ka­ros­se­ri­en, was bis heu­te noch ein bedeu­ten­des Anwen­dungs­feld ist. Rund 160 Mit­ar­bei­ter beschäf­tig­te das Unter­neh­men zum dama­li­gen Zeit­punkt.

Heu­te ist Trumpf Laser in Schram­berg der zen­tra­le Stand­ort für die Ent­wick­lung und Fer­ti­gung von Fest­kör­per­la­sern in der Trumpf Grup­pe und mit etwa 1500 Mit­ar­bei­tern zweit­größ­ter Stand­ort der Fir­men­grup­pe in Deutsch­land.

 

- Adver­tis­ment -