Der Ratgeber Digitalisierung der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg wurde jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt: Dr. Reinhold Walz, Dr. Thorsten Gerberich, Thomas Wolf und Professor Alfons Dehé (von links) präsentierten die 36-seitige Broschüre mit hoher Praxisnähe für kleine und mittlere Unternehmen. Foto: pm

Auf 36 Sei­ten kom­pri­mier­tes Wis­sen über die prak­ti­schen Her­aus­for­de­run­gen der Digi­ta­li­sie­rung in der Wirt­schaft: Das ist der neue Rat­ge­ber Digi­ta­li­sie­rung, den nun die Indus­trie- und Han­dels­kam­mer (IHK) Schwarz­wald-Baar-Heu­berg laut eige­ner Mit­tei­lung prä­sen­tiert hat.

In Zusam­men­ar­beit mit eini­gen Ver­tre­tern aus dem IHK-Arbeits­kreis „Pro­duk­ti­on 2030“ ent­stand die umfang­rei­che Bro­schü­re, die ab sofort bei der IHK kos­ten­los erhält­lich ist. 
„Damit gibt es end­lich ein maß­ge­schnei­der­tes Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot für klei­ne und mitt­le­re Unter­neh­men, das pra­xis­nah und regio­nal infor­miert“, erklärt IHK-Geschäfts­be­reichs­lei­ter Tho­mas Wolf: Denn der Rat­ge­ber Digi­ta­li­sie­rung zei­ge nicht nur umfas­send die The­men auf, die in der Pra­xis die­ser Unter­neh­mens­grö­ße auf­tre­ten, wenn die Digi­ta­li­sie­rung rich­tig umge­setzt wird.

So wirk­ten bei der Erstel­lung des Rat­ge­bers Digi­ta­li­sie­rung auch Ver­tre­ter des IHK-Arbeits­krei­ses Pro­duk­ti­on 2030 mit und brach­ten ent­schei­den­de Impul­se ein. „Wir lie­fern in der Bro­schü­re sehr kon­kre­te Ant­wor­ten und wei­sen auf Pro­blem­lö­ser aus der Regi­on hin“, sagt Pro­fes­sor Alfons Dehé, Insti­tuts­lei­ter der Hahn-Schickard-Gesell­schaft (Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen). Kom­pe­tenz aus der Regi­on für die Regi­on also: Die­ses Kon­zept wur­de durch­ge­hend bei der Ent­wick­lung der Inhal­te der Bro­schü­re ange­wen­det.

Her­aus­ge­kom­men ist ein Papier, das mit dem The­ma umfas­send arbei­tet: Wel­che Her­aus­for­de­run­gen ent­ste­hen im Betrieb durch die Digi­ta­li­sie­rung? Wel­che Ant­wor­ten gibt es auf prak­ti­sche Fra­ge­stel­lun­gen aus Unter­neh­mer­sicht? Wie haben ande­re Unter­neh­men aus der Regi­on das The­ma kon­struk­tiv umge­setzt? „Alles Fra­ge­stel­lun­gen, die wir als Unter­neh­mer aus der eige­nen Pra­xis ken­nen“, unter­streicht Dr. Thors­ten Ger­be­rich, Geschäfts­füh­rer der Carl Haas aus Schram­berg.

Ant­wor­ten auf die­se und vie­le wei­te­re Aspek­te sind auf den 36 Sei­ten zu fin­den, eben­so wie zahl­rei­che prak­ti­sche Hil­fe­stel­lun­gen: Regio­na­le und über­re­gio­na­le Stel­len mit kon­kre­ten Ange­bo­ten zur Unter­stüt­zung beim Digi­ta­li­sie­rungs­pro­zess, Rat­ge­ber und Leit­fä­den zu prak­ti­schen Fra­ge­stel­lun­gen, aber auch eine lan­ge Lis­te der pas­sen­den IHK-Ange­bo­te sind hier zu fin­den.

Schließ­lich zeigt der Rat­ge­ber auch noch auf, wel­che För­der­mög­lich­kei­ten es gibt, um die Umstel­lung auf eine digi­ta­li­sier­te Unter­neh­mens­füh­rung finan­zi­ell bes­ser meis­tern zu kön­nen. „Ins­ge­samt ist das eine Hil­fe für die stra­te­gi­sche Ent­wick­lung klei­ner und mitt­le­rer Unter­neh­men, die sich wirk­lich lohnt“, meint Dr. Rein­hold Walz von Gewa­tec  in Wehin­gen.

Die IHK-Bro­schü­re „Rat­ge­ber Digi­ta­li­sie­rung“ ist kos­ten­los bei der IHK Schwarz­wald-Baar-Heu­berg erhält­lich. Vie­le der in der Bro­schü­re auf­ge­führ­ten Links zu Check­lis­ten, Weg­wei­sern und Leit­fä­den sind auch online unter www.ihk-sbh.de/digitalzu fin­den.