US-Sanktionen gegen Iran: IHK befürchtet Folgen für heimische Wirtschaft

IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Albiez.Foto: pm

In der Nacht zum Diens­tag sind die bis­lang aus­ge­setz­ten  Sank­tio­nen sei­tens der USA gegen den Iran wie­der in Kraft getre­ten. Betrof­fen hier­von ist in einem ers­ten Schritt der Erwerb von US-Bank­no­ten durch die ira­ni­sche Regie­rung. Aber auch der Han­del, zum Bei­spiel mit Gra­phit, Alu­mi­ni­um oder Stahl und sogar Indus­trie­soft­ware, etwa zur Inte­gra­ti­on indus­tri­el­ler Pro­zes­se, soll zukünf­tig wie­der ein­ge­schränkt wer­den.

Ange­sichts die­ser Ent­wick­lung befürch­tet die Indus­trie- und Han­dels­kam­mer (IHK) Schwarz­wald-Baar-Heu­berg laut Pres­se­mit­tei­lung nun auch Fol­gen für die hei­mi­sche Indus­trie und den Han­del: „Lei­der wer­den auch die Sank­tio­nen gegen den ira­ni­schen Auto­mo­bil­sek­tor wie­der ein­ge­führt. Davon könn­ten dann direkt oder indi­rekt auch hei­mi­sche Auto­mo­bil­zu­lie­fe­rer betrof­fen sein“, sagt IHK-Haupt­ge­schäfts­füh­rer Tho­mas Albiez.

Wie die IHK beob­ach­tet, zie­hen sich in der Regi­on ers­te Unter­neh­men mit USA-Geschäfts­ver­bin­dun­gen bereits vom ira­ni­schen Markt zurück und wickeln noch schnell ihre letz­ten Aus­lands­ge­schäf­te mit dem Iran ab. Selbst wenn die regio­na­len Betrie­be kei­ne direk­ten oder indi­rek­ten US-Geschäf­te täti­gen, dürf­te es deut­lich schwie­ri­ger wer­den, Geschäfts­ban­ken zu fin­den, die wei­ter­hin unein­ge­schränkt bereit sind, Zah­lungs­ab­wick­lun­gen bei Iran­ge­schäf­ten durch­zu­füh­ren.

Fir­men, die sich dage­gen aktu­ell noch in der Ange­bots­pha­se befin­den oder auf aus­ste­hen­de Zah­lun­gen war­ten, soll­ten sich jetzt mit der jewei­li­gen Haus­bank in Ver­bin­dung zu set­zen. So las­sen sich mög­li­che Ver­lus­te begren­zen“, so Tho­mas Albiez.

Info:
In der Regi­on Schwarz­wald-Baar-Heu­berg expor­tie­ren aktu­ell 105 Unter­neh­men in den Iran, sechs Betrie­be füh­ren Waren aus dem Staat im mitt­le­ren Osten in die Regi­on ein und 27 unter­hal­ten eine Aus­lands­ver­tre­tung im Iran.