Vernetzungsbroschüre erschienen

Smart Home & Living-Projekt von IHK und Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis

Smart Home & Living ist einer der großen Trends in den Bereichen Sicherheit, Energieeffizienz, Entertainment und Komfort sowie Assistenzsystemen für altersgerechtes Wohnen. Dennoch bleibe die tatsächliche Nutzung weit hinter dem Potenzial zurück, berichtet die IHK in einer Pressemitteilung:

„Die Möglichkeiten durch Smart Home & Living verändern nicht nur den Alltag der Menschen, sie bieten auch Chancen für die Gesundheits- und Pflegesysteme und haben entsprechend Einfluss auf die Gesundheitswirtschaft von morgen. Dies ist gerade in Zeiten immer älter werdender Gesellschaften von wachsender Bedeutung“, verdeutlichte Anne Spreitzer, Projektleiterin Gesundheitswirtschaft bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg.

Ziel des gemeinsamen Projektes des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis und der IHK ist es, im Bereich Smart Home & Living neue Geschäftsmodelle zur besseren Vernetzung der verschiedenen Anbieter und Dienstleister sowie dem vereinfachten Zugang zu Informationen und Leistungen für Kunden anzustoßen.

Daher informiert nun eine Vernetzungsbroschüre von IHK und Landratsamt, an wen man sich wenden kann bei Fragen rund um das Thema smartes Zuhause und smartes Wohnen und wer potenzielle Kooperationspartner aus diesem Bereich für entsprechende Projekte sind. Die Broschüre unter dem Titel „Smart Home & Living – Akteure der Region“ enthält innovative Unternehmen einschließlich deren Ansprechpartner, die in dem Bereich Smart Home & Living in den Landkreisen Rottweil und Tuttlingen sowie im Schwarzwald-Baar-Kreis tätig sind.

Die Broschüre steht unter www.ihk-sbh.de/shlzum Download bereit. Druckexemplare können kostenfrei bei Anne Spreitzer von der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg unter Telefon: 07721 922-156 oder spreitzer@vs.ihk.de angefordert werden.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de