NRWZ.de, 13. März 2022, Autor/Quelle: Pressemitteilung (pm)

Wie sich Schüler gegen Hacker, Trojaner und Datenklau schützen

Kreismedienzentrum und IHK bieten kreisweite Schulstunde digital an

Im Internet lauern auch Gefahren. Gerade Schüler und Jugendliche gilt es, im Umgang mit dem Internet bestmöglich zu schützen und zu sensibilisieren. Dies ist laut Pressemitteilung der Hintergrund einer gemeinsamen Schulstunde des Kreismedienzentrums Rottweil und des Arbeitskreises IT-Wirtschaft der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Ihr Titel lautet: „Checks du’s schon oder hackt es noch?“. Das Format werde am Freitag, 18. März zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr digital in die Klassenzimmer übertragen.

„Wie knacken Hacker ein Smartphone? Was passiert beim Klick auf eine gefälschte E-Mail? Dieses Problembewusstsein wollen wir stärken“, umschreibt Stefan Kaiser, Leiter des Kreismedienzentrums die gemeinsame Zielsetzung. Die IHK-Mitglieder aus dem Bereich IT stehen dafür als Referenten zu Verfügung und vermitteln Beispiele aus der Praxis.

Klaus Schmid, Vorsitzender des IHK-Arbeitskreises, betont: „Wir wollen mit der Schulstunde einen Beitrag zur Medienkompetenz junger Menschen leisten.“ Gerade der Umgang mit Passwörtern oder mit den eigenen Bildern sei zu stärken, damit die eigenen Persönlichkeitsrechten gesichert sind und sorgsam mit dem Medium Internet umgegangen wird.

Damit das Angebot möglichst viele Klassen annehmen können, finde das Format digital statt. Das Angebot richte sich an Schulklassen aller Schularten zwischen Klasse 5 und 10. Zeitraum des Informationsangebotes ist 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr. Interessierte Schulklassen können sich beim Kreismedienzentrum anmelden und erhalten im Gegenzug einen Teilnehmerlink. Kontaktadresse ist: [email protected]

 

Wie sich Schüler gegen Hacker, Trojaner und Datenklau schützen