CDU-Tischtennisballbarometer zeigt Mehrheit für Begegnungsverkehr auf dem Friedrichsplatz

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Rottweil. CDU-Vorstandsmitglied Gaby Wilbs-Müller, die Kandidatinnen Christina Kos und Miriam Kammerer sowie die Kandidaten Jochen Gleich und Rainer Pfautsch präsentierten das Ergebnis der Umfrage zum Verkehr auf dem Friedrichsplatz  am Stand auf dem Wochenmarkt.

Für Einbahnverkehr auf dem Friedrichsplatz votierten 12 Teilnehmer (17 Prozent), die Mehrheit will die Beibehaltung des Begegnungsverkehrs (44 Personen, 63 Prozent) und „keine Autos“ war für 14 Menschen eine Option.
.

Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.