0.7 C
Rottweil
Donnerstag, 27. Februar 2020
Start Meinung

Meinung

Fußgängerin beklagt sich über „ar…glatte“ Treppe: „Was, wenn ich mich ernsthaft verletzt hätte?“

In einem Leserbrief beklagt sich eine Fußgängerin bitter bei der Stadt Rottweil - genauer: der Stadtspitze. Eine Treppe beim Bahnhof, die ihn mit einer Bushaltestelle verbindet, sei, Zitat, "arschglatt" gewesen. Die Frau...

Leserbrief: „Ein ungerechter Schlag in die Magengrube“

Die im Gemeinderat Schramberg getroffene Zuschussentscheidung für die „Szene 64“ ist für keinen von uns nachvollziehbar! Sicherlich zähle ich nicht zu den ständigen Leserbriefschreibern, doch die unlängst getroffene Zuschussgenehmigung von nochmals 200.000 Euro für den...

Leserbrief: Neckarcenter am Nägelesgraben und Handel in Rottweil: Vertane und große Chancen

"Rottweiler! Wir sind viel besser als wir denken." Das sagt Einzelhändler Michael Grimm. Der gebürtige Rottweiler ruft zur Geschlossenheit auf - und zu konkreten Maßnahmen etwa auch in den letzten Jahren vor...

Gutes Projekt – fragwürdige Finanzierung

Lange wurde in Schramberg nach Räumen für rustikale Feste gesucht. Die Miete sollte bezahlbar und keine Nachbarn in der Nähe sein, damit es keine Probleme mit dem Lärm gibt. Schließlich wurde man fündig: Der...

Ferienparkversammlung: Mobilfunk war nicht auf der Tagesordnung

Ich bin Gesellschafter der Schutzgemeinschaft Tennenbronn GbR und Hauptinitiator der am 2. November 2019 in einer öffentlichen Sitzung durchgeführten Eigentümerversammlung der Hauseigentümer im Wohn- und Ferienpark Tennenbronn, an der neben der Oberbürgermeisterin...

Leserbrief: „Sitzbeschwerden“

Ein Leserbrief zu den möglichen künftigen Rottweiler Sitzmöbeln, zu den drei Prototypen der Studierenden-Teams der staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Jenen Prototypen, die mittlerweile abgebaut werden mussten, weil sie noch nicht...

HIlfe gegen Einsamkeit: In Schramberg-Tal ist noch Bedarf

Verbunden mit Dank ist sehr erfreulich, dass sich bei der Aktion „Aktiv gegen Einsamkeit“  25 Frauen und Männer bereit erklärt haben, im Winter Alleinstehende zu besuchen. Trotzdem zeigt sich noch ein Bedarf,...

Rottweiler Vertreter von Umweltverbänden fordern „Landratsamt for future“

Zum geplanten Neubau des Rottweiler Landratsamt hat uns ein Leserbrief erreicht. Darin fordern die Unterzeichner ein "Landratsamt for future". Sie schreiben: "Bald hat Rottweil nicht nur seine Golden Gate-Neckarbrücke,...

Lauterbach, ein „sterbendes Dorf“?

Der NRWZ vom 21. September 2019 entnahm ich die Information, dass die Volksbank ihre Filiale in Lauterbach schließen wird. Diese Nachricht hat mich sehr...

„Adrenalinkicks beim Überqueren der Kreuzung“

Dieser Leserbrief ist an Ignoranz nicht zu überbieten. Zunächst möchte ich in Topographie etwas Nachhilfe geben. Anrainerstraße zur David-Deiber-Straße ist nicht nur die „Alte Steige“. Es gehören ebenfalls dazu der Haldenweg, Im...

Tempo 30 auf der Deiber-Straße?

Über den Gemeinderatsbeschluß zur Einführung einer dreißiger Zone in der David-Deiber- Straße kann ich mich nur wundern. Laut Einwohnerbuch wohnt in der besagten Straße kein Mensch und an der...

„Ohne Parteien gibt es keine Demokratie“

Kommunalpolitiker, die als „Freie Wähler“ oder auf sonstigen  freien Listen  ein Mandat errungen haben, irren, wenn sie, wie in jüngster Zeit oft zu vernehmen,  behaupten, sie würden den gesunden Menschenverstand walten lassen, während die Vertreter...

Ziele von BDEW und grüner Politik weitgehend konträr

Leserbrief zu: Andreae wird neue Hauptgeschäftsführerin des BDEW Die prominente langjährige Bundestagsabgeordnete Kerstin Andrea ist also jetzt, wie bereits angekündigt, an die...

Keine Verhaltensänderung beim Ortsvorsteher trotz vieler Diskussionen

Nachdem die Causa „Ortsvorsteher Lutz“ viele Emotionen aufwirbelte und die Zeitungen Kommentare druckten, die nur einen kleinen Teil der Problematik beschrieben, möchte ich als Ex-Ortschaftsrätin meine Sicht darstellen: Bereits im Mai 2018...

Einfach nur zynisch

Über viele Jahre hinweg waren die Helioskliniken Vorreiter beim Abbau von Pflegestellen. Obwohl immer ältere, kränkere und pflegebedürftigere Patienten in den Krankenhäusern lagen. Viele Pflegekolleginnen und Kollegen haben...

Strobel: Immer noch tiefer ins Schlamassel – ein Leserbrief

Die Tennenbronner E-Mail-Affäre würde sich für eine Posse eignen, leider jedoch spielt sie nicht auf einer Bühne, sondern in Wirklichkeit. Ein Ortsvorsteher, der sich in seinem Selbstbild wohl wie ein Vogt von...

„Keinen Scherbenhaufen übernommen“

Als Personalratsvorsitzender der Stadt Schramberg möchte ich in obiger Sache eine kurze Stellungnahme abgeben. Man hat beim Lesen diverser Berichte und Leserbriefe das Gefühl, dass Tennenbronn von der...

„Das Bild vom Schleudersitz drängt sich dem Betrachter unweigerlich auf“

So betrüblich die Entscheidung des Ortschaftsrats für den bisherigen Ortsvorsteher Strobel sein mag, so folgerichtig war sie letztlich auch. Als städtischer Beamter musste er wissen, dass er seinem Dienstherrn gegenüber zur Loyalität verpflichtet war....

Bewundernswerter Langmut der Tennenbronner

Wie schön ist es doch wenn man bei der Kandidatenvorstellung zum Thema Tourismus, die riesigen Vorteile von Schramberg, wie Hallenbad, Museumslandschaft und Freibad Tennenbronn aufführt. Wenn jetzt noch die Verwaltung mit Terminkalendern ausgestattet wird,...

Die Kirche im Dorf lassen – und den Ortsvorsteher auch

Unseren Ortsvorsteher habe ich als sehr rührigen und umtriebigen Menschen erlebt, immer ein offenes Ohr für die Anliegen seiner Mitbürger/innen. Er hört aber nicht nur zu, sondern handelt. Er engagiert sich, stößt Dinge an,...

Warum sagt Helios nicht die Wahrheit?

„Weil für den Betrieb eines Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) zwei verschiedene Fachärzte gesetzlich vorgeschrieben sind, könne Helios das Versorgungszentrum allein mit der ansässigen Hausärztin in der (Schramberger) Weihergasse nicht mehr weiter betreiben“ (Schwarzwälder Bote 19....

Eine E-Mail und ihre Folgen

Die Zukunft des Tennenbronner Ortsvorstehers Lutz Strobel füllt inzwischen die Leserbriefecke im „Schwarzwälder Boten“ – obwohl dort gar nicht berichtet wurde, sondern in der NRWZ. Nachdem Strobel im Mai einen äußerst kritischen Leserbrief zum...

Zweite Chance verdient

Ausschlaggebend für meinen Leserbrief war der Bericht vom vergangenen Freitag über unseren Ortsvorsteher Herrn Strobel. Man verurteilt Herrn Strobel aufgrund seiner „Leserbriefaffäre". Diesen Stempel hat man ihm nun verpasst. Laut Zeitungsartikel mutmaßen Beobachter, es...

80-Jähriger wendet sich an junge Klimaschützer

Nach der jüngsten Demonstration der "Fridays for Future"-Klimaschützer hat sich ein fast 80-Jähriger in Rottweil hingesetzt, und einen Leserbrief an die junge Generation geschrieben. Dieser ist voller Verständnis (auch etwa dafür, dass Autofahrer bei...

Plastikfreier leben für Familien

ROTTWEIL - Im Rahmen der Rottweiler Nachhaltigkeitstage stellt die Sachbuchautorin Sylvia Schaab ihr Buch „Es geht auch ohne Plastik : die 30 Tage Challenge“ vor. Beginn ist am Donnerstag, 6. Juni, um 20 Uhr...

Ferienzauber 2020