Pascal Schneider: „Anliegen der Rottweiler Teilorte sind bei der CDU in guten Händen“

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Rottweiler CDU lud die Bürgerschaft der Teilorte ein, „bei einem Getränk“ mit Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderats- und die Kreistagswahl ins Gespräch zu kommen.

Rottweil. Der Auftakt war in Göllsdorf, der größten Ortschaft. Weitere Stationen waren Zepfenhan und Neukirch. Insgesamt wurde festgestellt, dass die Vielfalt der Teilorte zum kulturellen Reichtum der Gesamtstadt beitrage und dass das rege Vereinsleben ein besonderes Qualitätsmerkmal der Ortschaften sei.

In den Diskussionen über den Verkehrsversuch habe sich auch gezeigt, dass ein funktionierender Öffentlicher Nahverkehr auch die Einbeziehung der Teilorte erforderlich mache. Pascal Schneider, Stellvertretender Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion fasste zusammen: „Wir haben ein offenes Ohr für die Anliegen der Ortschaften, die bei der CDU in guten Händen sind.“

Die nächsten Gesprächsrunden der CDU in den Teilorten sind am Samstag, 11. Mai, um 16.30 Uhr beim Rathaus in Neufra sowie am Donnerstag, 16. Mai, um 16.30 Uhr bei der Gymnastikhalle am Sportplatz in Hausen und um 19 Uhr beim Bürgersaal in Feckenhausen.

 

Pressemitteilung (pm)
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.