Stadt Schramberg ehrt Jubilarinnen

Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr dankt den städtischen Jubilaren des Jahres 2023

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Eine kleine überschaubare Jubilarinnengruppe 2023, dafür aus drei unterschiedlichen Bereichen, konnte Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr laut Pressemitteilung Mitte April in der „Café-Bar Majolika“ begrüßen.

Schramberg. Im Beisein von Ute Vogel, Leiterin der Personalabteilung, sowie dem Personalratsvorsitzenden der Stadtverwaltung, Achim Ringwald, begrüßte Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr die anwesenden Jubilarinnen  und bedankte sich für die jahrzehntelange Treue zur Stadt Schramberg. Sie freue sich sehr, mit den zu ehrenden Kolleginnen und deren Ehepartnern gemeinsam den Abend verbringen zu dürfen.

Wie in jedem Jahr war auch 2024 der gemütliche Teil geprägt von so manchen Geschichten aus den letzten 25 Jahren Rathaus und der jeweiligen Dienststellen der Jubilare.

Für 25 Jahren im Öffentlichen Dienst wurden geehrt:
Silvia Munz, Ortsverwaltung Waldmössingen
Bianca Thau, Bürgerservice- und Tourist-Information
Gabriela Bucureasa, Stadtmuseum im Schloss
Nafisa Bazhwal, Spittel Seniorenzentrum

Für 40 Jahren im Öffentlichen Dienst wurde geehrt:
Cornelia Penning, Fachbereich Recht und Sicherheit

 

Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.