Unstimmigkeiten bei der Zustellung der FDP-Flyer zur Kreistagswahl

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Der FDP Kreisverband Rottweil weist in einer Mitteilung darauf hin, dass es in weiten Teilen des Landkreises, insbesondere in Sulz, Dornhan, Vöhringen, Oberndorf und Schiltach zu Fehlzustellungen oder Nicht-Zustellungen der Kreistagswahlflyer gekommen sei.

Kreis Rottweil. “Obwohl alle Haushalte über den Dienstleister Prospega mit der wöchentlich erscheinenden Zeitung WOM ein Exemplar der Information zur Kreistagswahl im jeweiligen Wahlkreis hätte erreichen sollen, fand die Verteilung nur sehr mangelhaft bis gar nicht statt”, teilt der Kreisverband mit. In Schiltach und Schenkenzell, wo ein anderer Dienstleister beauftragt worden sei, seien sogar fälschlicherweise Prospekte aus dem Wahlkreis Neckar verteilt worden, obwohl sich die Stadt und die Gemeinde im Wahlkreis Schwarzwald-Eschach befinden.

„Die Nichterfüllung der bestellten Leistung ist für uns sehr ärgerlich. Wir hätten gerne alle Bürgerinnen und Bürger über unser Politik- und Kandidatenangebot informiert“, sagte der FDP-Kreisvorsitzende Daniel Karrais dazu. Der entstandene finanzielle Schaden durch die Fehlzustellungen belaufe sich, Karrais zu Folge, auf mehrere Tausend Euro.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.