Vor-Ort-Aktion in Lauterbach-Sulzbach

  CDU-Kreistagskandidaten: Herausforderungen bei Straßenbaumaßnahmen

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Den Ausbau der Kreisstraße von Lauterbach nach Sulzbach besichtigten die CDU-Kandidaten für die Kreistagswahl im Wahlkreis Schwarzwald-Eschach. Kreistagskandidat und Bürgermeisterstellvertreter Rolf Buchholz erläuterte vor Ort die Straßenbaumaßnahme des Landkreises, die nicht nur topographisch größere Herausforderungen bot.

Lauterbach. Wegen Problemen beim Grunderwerb konnte laut CDU-Pressemitteilung nicht die gesamte, ursprünglich geplante Ausbaustrecke gebaut werden. Der Ausbau erfolgte in der laufenden Amtszeit des Kreistages. Trotz einer Landesförderung von knapp einer Million Euro verblieb beim Landkreis ein Finanzierungsanteil von etwa 2,6 Millionen Euro.

Leider mussten die Kreistagskandidaten Matthias Fay, Herbert Halder und Franz Moser auch Kenntnis davon nehmen, dass es im weiteren Straßenverlauf Hangrutschungen gab, durch die es auch zu einem Absenken der Straße kam, sodass der Straßenrand abgesperrt werden musste und weitere Investitionen in die Straße anstehen.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.