„Im Fluss des Lebens“

Kunstraum Rottweil ehrt Rémy Trevisan mit Einzelausstellung

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

„Im Fluss des Lebens“ heißt eine Ausstellung mit Bildern des Schramberger Malers Rémy Trevisan, die demnächst im Rottweiler Dominikaner-Museum zu sehen sein wird. Die Ausstellung präsentiert Arbeiten aus älteren Schaffens-Phasen zusammen mit aktuellen Arbeiten (1988- 2024). Anlass ist der 65. Geburtstag des Künstlers im August 2024.

Rottweil/Schramberg. Die Ausstellungsgemeinschaft „Kunst Raum Rottweil“ würdigt in Verbindung mit dem Schramberger Kunstverein Podium Kunst das künstlerische Schaffen des Malers und Zeichners Rémy Trevisan in einer Einzelausstellung, heißt es in einer Einladung. Und weiter:

Rémy Trevisan, der seit 1987 in Schramberg ansässig ist, zählt zu den namhaften Vertretern der bildenden Kunst in seiner südwestdeutschen Wahlheimat. Seine markante Bildsprache, die Figuration und Abstraktion verbindet, entzieht sich der Einordnung in die gängigen Trends der Gegenwartskunst.

In seinen Zeichnungen und Gemälden entwirft Rémy Trevisan in gestischer Linienführung organisch anmutende, gewebeartige Strukturen: komplexe Geflechte aus Formen und Farben, denen neuerdings figürliche Motive eingeschrieben sind. Mit seinen Bildfindungen antwortet er auf Grundfragen der menschlichen Existenz; in seinem Kunstschaffen spiegelt sich für ihn der Kreislauf des Lebens.

Verbundenheit

In der Ausstellung mit dem symbolhaften (Bild-)Titel „Im Fluss des Lebens“ wird die kontinuierliche Fortentwicklung seiner Bildsprache in über drei Jahrzehnten nachvollziehbar. Abgerundet wird die Ausstellung durch Referenzwerke seines Lehrers Rudolf Schoofs und zweier Künstler, denen der Maler und Zeichner sich besonders verbunden fühlt: Willi Baumeister und HAP Grieshaber.

Mit der Ausstellung „Rémy Trevisan. Im Fluss des Lebens“ richtet die Ausstellungsgemeinschaft „Kunst Raum Rottweil“ den Blick auf den benachbarten Kunstraum Schramberg. In der Mitveranstalterschaft des Schramberger Kunstvereins Podium Kunst kommt die perspektivische Verbundenheit zwischen den beiderseitigen Kunstszenen zum Ausdruck.

Info: Die Ausstellung wird am Sonntag, 21. April, um 11 Uhr Kunstraum Rottweil im Dominikaner Museum Rottweil vom Oberbürgermeister der Stadt Dr. Christian Ruf eröffnet. Joachim Penzel führt ein. Kuratoren sind Bernhard Rüth, Johannes Waldschütz und Lars Bornschein. Letzterer spricht auch ein Grußwort für Podium Kunst.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
NRWZ-Redaktion Schramberg
Unter dem Label NRWZ-Redaktion beziehungsweise NRWZ-Redaktion Schramberg veröffentlichen wir Beiträge aus der Feder eines der Redakteure der NRWZ. Sie sind von allgemeiner, nachrichtlicher Natur und keine Autorenbeiträge im eigentlichen Sinne. Die Redaktion erreichen Sie unter [email protected] beziehungsweise [email protected]