7.4 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start Poli­zei­be­richt ”Miss­ge­burt! Blö­de Sau! Alte Säcke!”

”Missgeburt! Blöde Sau! Alte Säcke!”

Nie­dere­schach: 125-er-Fah­rer belei­digt Insas­sen eines Schwei­zer Mer­ce­des

-

Es muss irgend­ei­ne Vor­ge­schich­te geben. Das ver­mu­tet die Poli­zei. Aus dem Nichts her­aus kom­me man eigent­lich nicht so in Rage wie ein Moped­fah­rer nahe Nie­dere­schach (Schwar­z­­wald-Baar-Kreis). Der hat­te einen Mer­ce­des mit Schwei­zer Zulas­sung ange­hal­ten und die Insas­sen aufs Übels­te beschimpft. Der 125-er-Fah­­rer ist dann abge­düst. Die Poli­zei sucht nun nach ihm.

Am Mitt­woch­abend hat ein bis­her unbe­kann­ter Leicht­kraft­rad­fah­rer auf der Stre­cke zwi­schen Obereschach und Scha­ben­hau­sen mehr­fach einen schwar­zen Mer­ce­des aus­ge­bremst und am Ende die Insas­sen des Autos belei­digt. ”Miss­ge­burt! Blö­de Sau! Alte Säcke!” Die­se Wor­te sind laut Ein­satz­pro­to­koll der Poli­zei gefal­len. Das Poli­zei­re­vier Vil­lin­gen sucht Zeu­gen.

Der schwar­ze Mer­ce­des mit Schwei­zer Zulas­sung war gegen 19 Uhr auf dem Weg von Vil­lin­gen in Rich­tung Kap­pel. Hin­ter dem Mer­ce­des fuhr die 125-er mit VS-Ken­n­zei­chen. In der 70er Zone kurz nach dem Orts­en­de von Obereschach in Rich­tung Kap­pel über­hol­te das Zwei­rad den Mer­ce­des.

Den bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen zufol­ge hielt des­sen Fah­rer danach am rech­ten Fahr­bahn­rand an und ges­ti­ku­lier­te mit den Armen, als ihn der Mer­ce­des pas­sier­te. Bis­he­ri­ge Erkennt­nis­se, das meint laut einem Spre­cher des Poli­zei­prä­si­di­ums Tutt­lin­gen, dass die Ermitt­ler bis­lang nur die eine Sei­te der bei­den Streit­par­tei­en hät­ten hören kön­nen. Sie ver­mu­ten eine Vor­ge­schich­te, die aber noch nicht zur Spra­che gekom­men ist.

Auf der wei­te­ren Fahrt­stre­cke über Nie­dere­schach nach Scha­ben­hau­sen habe sich das  Ver­hal­ten der 125-er Fah­rers noch ein paar­mal wie­der­holt.

Als Scha­ben­hau­sen erreicht war, über­hol­te das Leicht­kraft­rad kurz nach dem Orts­ein­gang erneut. Der Fah­rer stell­te sei­ne Maschi­ne quer. Weil auch noch Gegen­ver­kehr kam, muss­te der Mer­ce­des­fah­rer anhal­ten.

Nach­dem der Gegen­ver­kehr pas­siert hat­te, fuhr der Mer­ce­des­fah­rer an dem klei­nen Motor­rad vor­bei. Der Moped­fah­rer gab sofort Gas und stell­te den Mer­ce­des erneut. Die­ses Mal stieg der Fah­rer des Leicht­kraft­ra­des ab und stell­te sich vor den Mer­ce­des.

In der Fol­ge belei­dig­te er die bei­den Insas­sen mehr­fach und schlug gegen die Karos­se­rie. Dadurch ent­stand ein sicht­ba­rer Lack­scha­den. Danach stieg der Unbe­kann­te wie­der auf sei­ne Maschi­ne und fuhr in Rich­tung Nie­dere­schach davon.

Das Poli­zei­re­vier Vil­lin­gen ermit­telt wegen Nöti­gung im Stra­ßen­ver­kehr und Sach­be­schä­di­gung. Weil hin­ter Mer­ce­des Leicht­kraft­rad etli­che Fahr­zeu­ge her­fuh­ren und auch dem Gegen­ver­kehr in Scha­ben­hau­sen die Sze­ne­rie nicht ver­bor­gen geblie­ben sein drüf­te hof­fen die Ermitt­ler auf Zeu­gen. Bit­te mel­den sie sich unter der Ruf­num­mer 07721 601 0.

 

 

- Adver­tis­ment -