Rauch in der Wohnung – Feuerwehr rückt an

Rauch in der Wohnung – Feuerwehr rückt an

Die Feuerwehr Rottweil ist am Nachmittag in die Brugger Straße gerufen worden – und mit großem Aufgebot angerückt. In einem Mehrfamilienhaus war es zu einer Rauchentwicklung gekommen.

Stadtbrandmeister Frank Müller bespricht sich mit dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst. Fotos: gg

Nachbarn hatten den Rauch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Der Bewohner der betroffenen Wohnung hatte laut Rottweils Feuerwehrsprecher Marius Daute Dinge auf dem brennenden Schwedenofen abgestellt – und die hatten zu qualmen begonnen. 

Der Bewohner hatte dies offenbar nicht bemerkt, befand sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte noch in der Wohnung. Die Feuerwehr brach daher die Tür auf, so Daute weiter.

Verletzt wurde niemand. Vorsorglich war das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen, einem Notarzt und dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst vor Ort. Zudem die Polizei mit zwei Streifenwagen. Und allein die Feuerwehr mit 24 Kräften in sieben Fahrzeugen.

Die Drehleiter der Rottweiler Feuerwehr hatte Probleme, zum Einsatzort vorzudringen. Ein Falschparker hatte fast zu wenig Platz gelassen. 

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 8. Mai 2019 von Peter Arnegger (gg). Erschienen unter https://www.nrwz.de/rottweil/rauch-in-der-wohnung-feuerwehr-rueckt-an/228946