Rottweil: DRK, Bergwacht und Feuerwehr retten Wanderer gemeinsam

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Einsatz für die Rettungskräfte auf einem beliebten Wanderweg bei Rottweil: Ein Wanderer benötigte ärztliche Unterstützung.

Rottweil – Diesen Einsatz meisterte das DRK gemeinsam mit der Bergwacht und der Feuerwehr: Ein Wanderer, der ärztliche Hilfe benötigte, musste auf einem abschüssigen Weg entlang des Neckars bei Rottweil gerettet werden. Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Bergwacht hätten die DRK-Retter dabei unterstützt. Sie seien unter dem Stichwort „H2 -Rettung aus unwegsamen Gelände“ alarmiert worden, berichtete der Rottweiler Feuerwehrsprecher Patrick Kohl der NRWZ.

img 4612
Fotos: gg

Bei der Strecke, aus der der Wanderer gerettet werden sollte, handelt es sich um einen Verbindungsweg zwischen der Neckarburg und dem Berner Feld rechtsseitig des Neckars. Ein beliebter Weg, auf dem auch am Sonntag viele Menschen unterwegs waren.

An der Neckarburg habe der Patient sicher an ein Team eines Rettungswagens übergeben werden können, berichtete Kohl weiter. Der Mann kam in eine Klinik. Zusätzlich zum Rettungswagen war auch der Organisatorische Leiter Rettungsdienst an dem Einsatz beteiligt.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.