Bürgerbus-Zuschuss ist da

Auslieferung vor dem Sommer

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Für den 113.000 Euro teuren neuen Bürgerbus erhält die Stadt einen Zuschuss des Landes in Höhe von 40.000 Euro. Das hat Fachbereichsleiterin Susanne Gwosch am Donnerstag im Verwaltungsausschuss (VA) des Gemeinderats mitgeteilt.

Schramberg. Nach acht Jahren, etwa 200.000 gefahrenen Kilometern und  – nach Angaben des Vereins – 50.000 beförderten Fahrgästen war der erste Bürgerbus bereits so ramponiert, dass sich Reparaturen nicht mehr gelohnt haben.

Wieder ein Diesel

Der Gemeinderat hatte gefordert, die Stadt solle prüfen, ob es kein gebrauchtes Fahrzeug oder einen Bus mit Elektroantrieb gibt. Beides war laut Gwosch nicht möglich – und so orderte die Stadt nach einer aufwändigen Ausschreibung den neuen Bus für 113.000 Euro.

Im VA berichtete Gwosch, der Zuwendungsbescheid der L-Bank sei eingetroffen. „Der Bus wird gerade gefertigt“, so Gwosch. Noch vor dem Sommer soll er ausgeliefert werden.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Martin Himmelheber (him)
... begann in den späten 70er Jahren als freier Mitarbeiter unter anderem bei der „Schwäbischen Zeitung“ in Schramberg. Mehr über ihn hier.