Wiesenbauernmühle in Tennenbronn öffnet am Mühlentag 20. Mai

Vorführung um 14.30 Uhr

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Vor 30 Jahren, im Jahre 1994, wurde von der die Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) bundesweit der Deutsche Mühlentag eingeführt. Inzwischen sind am Pfingstmontag nahezu 1000 Mühlen geöffnet und bieten Vorführungen an. In Tennenbronn kann deshalb die Wiesenbauernmühle besichtigt werden.

Am Mühlentag, Pfingstmontag, 20. Mai, wird Schwarzwald-Guide Martin Grießhaber wieder in der Rolle des „Bauern Anton“ um 14.30 Uhr seine beliebte Familien-Führung „Vom Korn zum Mehl“ anbieten. Er wird den Gästen zeigen, wie vor 100 Jahren das Getreide mit der Sense gemäht wurde und welche Schritte notwendig waren, bis das Korn zu Mehl verarbeitet war.

Die Gäste und deren Kinder können auch selbst mit anpacken und z. B. beim Dreschen mithelfen. Als Abschluss wird dann in der Wiesenbauernmühle das Wasser auf das Mühlrad geleitet. Der Mühlstein wird sich ächzend in Bewegung setzen und die Mühle wird mit dem ihr eigenen Klappern und Vibrieren ihr Korn zu Mehl zermahlen. Ein Schauspiel, das sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Die Mühle kann von 14 Uhr bis 17 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist am Mühlentag frei. Sie finden die Wiesenbauernmühle in Tennenbronn im Kurdobel am Ende der Löwenstraße neben der Schule.

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.