Mittwoch, 24. April 2024

Aktion Eine Welt Rottweil: Gute Zahlen für das Berichtsjahr 2023

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Aktion Eine Welt Rottweil hat die Pandemie-Jahre überstanden: Daniela Dom und Alexander Rustler, die dem Arbeitskreis vorstehen, konnten bei der Vollversammlung gute Zahlen für das Berichtsjahr 2023 vorlegen.

Rottweil. Dom erinnerte an die zahlreichen Aktivitäten: vom Frühlingsmarkt über zwei
Altmaterialsammlungen, die Teilnahme am Gemeindefest auf dem Münsterplatz, dem Sommer- und dem Adventsbasar sowie den Eine-Welt-Tag. Selbst bei Märkten und Börsen in der Umgebung waren Ehrenamtliche der AEW tätig. Dies alles zusätzlich zu den regelmäßigen Verkäufen im Kleiderladen (Bischof-Linsenmann-Haus), im Bücherkeller (Adolph-Kolping-Gemeindehaus) und natürlich auf den 1300 Quadratmetern im Moker-
Gebäude. Nicht zu vergessen die Annahmestelle im Schuppen.

Rustler legte die Jahresabrechnung vor: Die Gesamteinnahmen betrugen fast 310.000 Euro. In zwei Vergabesitzungen wurde über die Anträge aus aller Welt beraten. Insgesamt konnten 17 ganz unterschiedliche Selbsthilfe-Projekte mit über 230.000 Euro unterstützt werden: 22 in Afrika, drei in Mittel- und Südamerika und zwei in Asien. Es standen zwei Wahlen an: beim zehnköpfigen Vergabegremium und beim Arbeitskreis, der bei monatlichen Versammlungen die Aktivitäten plant und koordiniert: Hier wurden Daniela Dom und Alexander Rustler ebenso im Amt bestätigt wie Ulrike Amann, Michael Dorn, Tanja Lang, Birgit und Bernhard Mayer, Ellie Riedlinger und Erwin Seifriz. Neu im Team ist der 26-jährige
Felix Dom.

Die nächsten besonderen Aktivitäten sind der Frühlingsmarkt im Moker (Zufahrt über Steigstraße) am Freitag, 8. März (14-17 Uhr) und Samstag, 9. März (9-12 Uhr) sowie die Altmaterialsammlung am Samstag, 23. März.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.