Handharmonika-Club und Bürgervereinigung Göllsdorf halten gemeinsam Jahreshauptversammlung

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Der Handharmonika-Club Göllsdorf hat seine Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2023 wieder gemeinsam mit der Bürgervereinigung Göllsdorf durchgeführt. Markiert wurde diese Versammlung dadurch, dass das jüngste aktive Mitglied im Verein die Verantwortung für diesen übernahm.

Rottweil-Göllsdorf. Die Versammlungen wurden als jeweils eigenständige Veranstaltungen durchgeführt. Nachdem der verstorbenen Mitglieder beider Vereine gemeinsam gedacht wurde eröffnete Siegfried Kohler die Jahreshauptversammlung des Handharmonika-Clubs Göllsdorf. In seinem Bericht ließ er das Jahr 2023 nochmals Revue passieren.

Der Verein hatte einiges auf der Agenda. Begonnen wurde das Jahr mit einem Spaziergang für alle großen und kleinen Mitglieder. Der Februar stand im Zeichen der Fasnacht. Kinderfasnacht am Schmotzigen, Besen am Montag und das Mitwirken am Bürgerball galt es zu bewältigen.
Danach fand in der Karwoche der Ostereierverkauf statt. Diese Aktion ist inzwischen eine feste Einrichtung im Ort. An drei Tagen ziehen die Kinder durch das Dorf und bieten die Ostereier zum Kauf an. Der Erlös dieser Aktion kommt der Jugendausbildung zugute.
Ein musikalisches Kaffeekränzchen mit Bücherflohmarkt war dafür gedacht, um Kinder und ihre Eltern über die Arbeit und Ausbildung im Verein zu informieren.

Das Sommerkonzert, wiederum als Freiluftkonzert konzipiert, war ein Höhepunkt im Vereinsjahr. Die Idee für ein Konzert im Freien kam von zwei jungen Mädchen im Verein. Diese galt es umzusetzen, was von den beiden auf eindrucksvolle Weise realisiert wurde. Der Vorsitzende betonte, wie wichtig es ist, jungen Menschen eine Plattform zu geben um ihnen zu zeigen, die Arbeit im Verein lohnt sich, man wird gebraucht. Bei diesem Konzert wurden die Auszubildenden wie auch die Kinder der Melodica-AG mit eingebunden.

Bei der Gartenschau in Balingen konnte das Programm dieses Konzerts nochmals zu Besten gegeben werden. Der Beginn der Ferien wurde mit einem Grillfest gefeiert. Im August, normalerweise Ferienzeit, beteiligte sich der Handharmonika-Club Göllsdorf, wie schon in den vergangenen Jahren beim KiJu-Ferienprogramm. Ein weiteres Highlight war der Vereinsausflug nach Meßkirch mit anschließendem Besuch des „Campus Galli“. Eine besondere Herausforderung war der kulinarische Spaziergang im Herbst bei hochsommerlichen Temperaturen.

Zum Jahresende traf man sich im Gasthaus „Hasen“ in Dietingen zu einem besinnlichen Adventsnachmittag. Beim Adventsfest der Grundschule am Dissenhorn hatten die Kinder der Melodika-AG ihren Auftritt. Das Orchester des HHC unterhielt die Gäste mit Liedern zur Weihnachtszeit. Zu diesem Anlass überreichte der Verein eine Spende an den neu gegründeten Förderverein der Grundschule am Dissenhorn.

Die erfolgreiche Teilnahme von Mia Hinderberger am D1-Lehrgang war für den Verein ein wichtiger Punkt, in Bezug auf die Jugendausbildung. In seinem Bericht betonte der Vorsitzende auch die Wichtigkeit der gegenseitigen Hilfe, die der Handharmonika-Club und die Bürgervereinigung verbindet, da ohne diese, viele Veranstaltungen nicht mehr möglich wären.
Danach folgte noch ein wenig Statistik.

Im Namen des Vereins bedankte sich der Vorsitzende bei seinem Ausschuss, den Musikerinnen und Musikern, den Dirigentinnen, Christina Felder und Ramona Merk, die zugleich Ausbilderinnen sind, und bei Siegfried Rieble, der die Hobbygruppe leitet. (1 Leerzeichen zu viel) Dabei betonte er die großartige, harmonische Zusammenarbeit und für die Unterstützung, die er von allen erfahren durfte. Dies sind wichtige Argumente, gepaart mit Ideen, um für den Verein die richtigen Entscheidungen zu treffen. Einen besonderen Dank richtete er an Ortsvorsteher Wolfgang Dreher, der zum letzten Mal in dieser Funktion an einer Jahreshauptversammlung teilnahm.

Christina Günther, die Jugendleiterin, stellte in ihrem Bericht die vielfältigen Aktionen des Vereins für Kinder und Jugendliche vor. Die wichtigste Unternehmung war der Ausflug mit ihnen nach Forbach-Gausbach. Dieser Abenteuertag, mit Abseilen, Flusswandern und Kanufahren war für diese ein unvergessliches Erlebnis und gleichzeitig als Dankeschön für fleißiges Üben und den Ostereierverkauf gedacht. Ihren Ausführungen konnte man entnehmen, dass alles, was für die Kinder und Jugendlichen gemacht wurde, mit Freude und Begeisterung von diesen angenommen wurde. Fazit, Jugendarbeit ist mit Sicherheit das wichtigste Aufgabenfeld in einem Verein.

Für Dirigentin und Ausbilderin Christina Felder war die Vorbereitung auf das Sommerkonzert eine der dringlichsten Aufgaben. Die Resonanz darauf hat gezeigt, es hat sich gelohnt. Für sie steht nun ebenfalls das geplante Konzert an erster Stelle für die kommenden Proben. In ihren Ausführungen brachte sie die Wichtigkeit der Jugendausbildung zum Ausdruck, sowohl bei ihr, als auch bei Ramona Merk. Beide unterrichten Jugendliche und Erwachsene, außerdem konnten weitere Kinder für die Ausbildung gewonnen werden.

Kassiererin Lena Rieble, gab einen Überblick über die Finanzen. Sie musste von einem Minus in der Kasse berichten, da einige geplante und ungeplante Ausgaben getätigt werden mussten.
Tanja Aumann, die zusammen mit Sandra Thieringer die Kasse prüfte, hatten keinerlei Grund für Beanstandungen. Ortsvorsteher Wolfgang Dreher nahm die Entlastung vor. Diese wurde von der Versammlung einstimmig erteilt. Der Tagesordnungspunkt „Wahlen“ brachte einige Veränderungen mit sich.

Die Wahlen beim Handharmonika-Club Göllsdorf führte Mike Altmann von der Bürgervereinigung Göllsdorf durch. Siegfried Kohler ließ sich bei der Versammlung im letzten Jahr nur noch für ein Jahr als 1. Vorsitzender wählen, so stand dieses Amt heuer zur Wahl. Lena Rieble, jüngstes, aktives Mitglied – sowohl im Verein als auch im Ausschuss – hat sich bereit erklärt, dieses Amt zu übernehmen. Sie wurde von der Versammlung einstimmig gewählt. Für zwei weitere Jahre wurde Melanie Hermle als 2. Vorsitzende von der Versammlung bestätigt.

Als Kassiererin hat sich Christina Günther zur Verfügung gestellt und wurde ebenfalls einstimmig von der Versammlung gewählt. Für die Mitarbeit im Ausschuss konnten zwei weitere Eltern gewonnen werden. Dies sind, Regina Sauter und Konrad Effinger. Der Vorsitzende stellte beide der Versammlung vor und betonte wie wichtig Eltern in Vereinsausschüssen sind, da sie das Bindeglied zwischen Verein, Kindern und Jugendlichen sind.

Somit ist die Liste der Beisitzer mit Carmen Rieble, Maike Rieble, Regina Sauter, Konrad Effinger und Siegfried Kohler vollzählig und von den Mitgliedern einstimmig beschlossen.
Mit Sandra Thieringer und Tanja Aumann als Kassenprüferinnen, die beide auf ein Jahr gewählt wurden, war der Ausschuss wieder satzungsgemäß vollständig.
Geehrt wurden in diesem Jahr für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein, Margot Schmid, Werner Schäfer und Alex Diller.

In seinem Abschlusswort hob der bisherige Vorsitzende nochmals hervor, wie wichtig junge Menschen in einem Verein sind. Sie sind die Zukunft und er bat die Mitglieder, Lena Rieble den gleichen Rückhalt und die gleiche Hilfe zukommen zu lassen, wie sie ihm zuteilwurde. Schon mehrmals hat sie in der Vergangenheit ihre Fähigkeit, etwas zu gestalten und durchzuführen, unter Beweis gestellt. Junge Menschen übernehmen nicht aus Jux und Tollerei einen Verein, sondern aus Verantwortungsbewusstsein.

Ortsvorsteher Wolfgang Dreher sprach dem Verein den Dank der Ortschaft und der Ortschaftsverwaltung aus und gratulierte den Gewählten zu ihren Ämtern. Er hob nochmals die wichtigsten Aktivitäten hervor und lobte das vielfältige Engagement des Handharmonika-Clubs Göllsdorf. Dank sprach er auch für das Miteinander und die gute Zusammenarbeit unter den Vereinen und der Ortschaftsverwaltung aus.

Lena Rieble und Melanie Hermle dankten in ihrer humorvollen, fröhlichen Art Siegfried Kohler.
Zum Ende hin gab Siegfried Kohler noch einen kurzen Ausblick auf geplante Aktionen. Dies sind unter anderem, das anstehende Sommerkonzert, eine geplante „Hockede“ der Hobbygruppe und der Herbstspaziergang rund um das Dorf. Mit dem Dank für das entgegengebrachte Interesse und guten Wünschen schloss der bisherige Vorsitzende die Versammlung.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.