back to top
Samstag, 13. April 2024

CDU: Eine tolle Truppe für Deißlingen und Lauffen

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Der CDU-Ortsverband Deißlingen/Lauffen hat seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl nominiert. 14 Frauen und Männer stehen auf der CDU-Liste für den Gemeinderat, acht kandidieren für den Ortschaftsrat.

Deißlingen/Lauffen. „Sie haben heute eine tolle Truppe für Deißlingen und Lauffen gewählt“, befand Herbert Halder, der Wahlleiter der Nominierungsversammlungen. Eine Einschätzung, die er mit den CDU-Mitgliedern und den Kandidaten teilte. Denn bereits die Kurzvorstellungen machten deutlich, dass die Freude darauf, in Deißlingen und Lauffen gemeinsam einiges bewegen zu können, Frauen und Männer, ältere und jüngere Kandidaten verbindet.

Unmittelbar vor den Nominierungsversammlungen hat der CDU-Ortsverband im Rahmen seiner Hauptversammlung den Ortsvorstand gewählt. Es gab nur wenige Veränderungen. Die Vorsitzende Dudu Ulucanli und ihre Stellvertreterin Karin Schmeh wurden ebenso in ihren Ämtern bestätigt wie Schriftführer Jochen Schwarz und Schatzmeister Sebastian Bayer. Beisitzer bleiben Bernd Krause und Klaus Bodmer, Kassenprüfer sind weiterhin Peter Keller und Guido Effinger.

Aus dem Vorstand ausgeschieden sind nach jahrzehntelanger aktiver Mitarbeit Herbert Maier und der über 50 Jahre als Kassier amtierende Siegfried Bucher. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Guido Effinger, Herbert Maier und Winfried Woszidlo geehrt, für 25 Jahre Rita Hesse, Jürgen Bechtold, Heiko Elster und Peter Keller. Karin Schmeh und Jochen Schwarz dankten der Vorsitzenden Dudu Ulucanli herzlich für ihren engagierten Einsatz für die Demokratie in auch parteipolitisch nicht ganz einfachen Zeiten.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.