Regionales Berufsforum der Villingendorfer Schule findet großen Anklang

Ein Erfolg: das Berufsforum der Villingendorfer Schule. Alle Fotos: Moni Marcel

Äußerst zufrie­den zeig­ten sich Ver­an­stal­ter und Fir­men am Diens­tag mit dem regio­na­len Berufs­fo­rum in der Schu­le in Vil­lin­gen­dorf.

Es war bereits das drit­te die­ser Art, und die­ses Mal waren mit 34 um ein Drit­tel mehr Fir­men und Betrie­be dabei als im ver­gan­ge­nen Jahr, wie Tors­ten Zühls­dorff erklär­te. Er war für die Orga­ni­sa­ti­on des Forums zustän­dig und beton­te: „Es ist unser Ziel, die Fir­men zu uns zu brin­gen. Dann ist die Hemm­schwel­le ein­fach nied­ri­ger.”

Das war nicht zu über­se­hen: Über­all waren Schü­ler und Eltern im Gespräch mit den Ver­tre­tern der Betrie­be, ob es nun um Gas­tro­no­mie, Feu­er­wehr, Bau­hand­werk oder kauf­män­ni­sche und pfle­ge­ri­sche Beru­fe ging. Auch Poli­zei, Zoll und Bun­des­wehr hat­ten zahl­rei­che inter­es­sier­te Besu­cher Und wer eine Pau­se brauch­te, der konn­te sich von den Schü­lern mit Kaf­fee, Kuchen oder roter Wurst ver­sor­gen las­sen.