Segelflugzeug bei Sulz abgestürzt: 50-jährige Pilotin schwer verletzt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Nahe dem Sulzer Stadtteil Holzhausen (Kreis Rottweil) ist am Nachmittag ein Segelflugzeug abgestürzt. Die Rettungskräfte sind vor Ort. Das Flugzeug wurde von einer Pilotin gesteuert. Sie wurde schwer verletzt. Die Unfallursache war laut Polizei ein Fehler bei einer Notlandung. 

Alle Fotos: Sven Maurer

Der Bericht der Polizei:

Am Sonntagmittag kam es bei der Landung eines Motorseglers zu einem Unfall, bei dem die 50-jährige Pilotin schwer verletzt wurde. Weil für sie während des Segelflugs nicht mehr genügend Aufwinde vorhanden waren, führte die Pilotin in der Nähe des Kreisverkehrs zwischen Bergfelden und Sulz am Neckar eine Außenlandung durch. Dabei übersah sie bei der Landung eine Bodenwelle und kollidierte mit dieser.

Die Pilotin wurde durch den Zusammenprall nach erster Einschätzung schwer verletzt. Sie war beim Eintreffen der Rettungsgeräte bei Bewusstsein und hatte den Notruf selbst abgesetzt.

Ein Rettungshubschrauber war zur Versorgung der Pilotin aktuell im Einsatz. Der Schaden an dem noch neuwertigen Segler wird auf 100 000 Euro geschätzt.

Ein Zusammenhang zwischen dem Flugunfall und dem aktuell vom Flugplatz Winzeln durchgeführten Flugwettbewerb betseht nach ersten Abklärungen besteht nicht.

Unsere ursprüngliche Meldung:

Um 14.24 Uhr wurden die Einsatzkräfte von Rotem Kreuz und Feuerwehr informiert. Bei Bergfelden sei ein Flugzeug abgestürzt. Inzwischen ist klar: Die Unglücksstelle liegt bei Sulz-Holzhausen.

Die Maschine wurde offenbar von einer Frau, einer Pilotin gesteuert. Sie wurde schwer verletzt.

Ein Rettungshubschrauber war an der Unglücksstelle eingetroffen. 

Die Ursache des Unfalls ist nicht bekannt. Kriminalbeamte sind zur Klärung an der Unglücksstelle eingetroffen. 

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Leichter Regen
5.3 ° C
6.2 °
3.4 °
72 %
1.5kmh
100 %
Mo
6 °
Di
4 °
Mi
6 °
Do
7 °
Fr
4 °