Freitag, 19. April 2024

Umgehung Dunningen: Unfall mit acht Verletzten

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Samstagnachmittag gegen 15.45 Uhr auf der B 462, der Ortsumfahrung Dunningen, ereignet. Acht Menschen sind verletzt worden, darunter ein Kind. Die Polizei sperrte den Streckenabschnitt voll. Gegen 18.30 Uhr ist er wieder freigegeben worden.

Ein Seat Leon ist auf dem Weg von Dunningen in Richtung Rottweil offenbar auf die Gegenspur geraten und dort wuchtig mit einem entgegen kommenden Hyundai zusammen geprallt.

Während der Seat stark beschädigt noch auf der Bundesstraße zum Stehen gekommen ist, wies der seitliche Zusammenprall den anderen Wagen in den Graben ab. Dort überschlug sich der Hyundai, blieb auf dem Dach liegen.

Wie durch ein Wunder sind die jeweils vier Insassen der beiden Fahrzeuge nicht lebensgefährlich verletzt worden, so der letzte Stand an der Einsatzstelle. Die Fahrgastzelle des Hyundai blieb weitgehend intakt. Die Feuerwehr wurde zur Rettung der Insassen nicht benötigt.

Das Rote Kreuz war im Großeinsatz mit insgesamt vier Notärzten und vier Rettungwagen. Eine Notärztin war zufällig vorbeigekommen und half aus, bis weitere Kräfte eingetroffen waren. Außerdem vor Ort waren der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, zudem ehrenamtliche DRK-Helfer.

Für die Dauer der Unfallaufnahme ist das Teilstück der B 462 zwischen Dunningen und Rottweil voll gesperrt worden. Die Umleitung führte über Dunningen. Am Abend gab die Polizei die Strecke wieder frei.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.