Samstag, 13. April 2024

Avancierter Jazz mit einer Prise Humor bei „Jazz im Refektorium“

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Am 15. März kommt das Quintett rund um Martin Keller, Florian Vogel, Tobias Escher, Kurt Holzkämper und Hans Fickelscher nach dreijähriger Pause wieder nach Rottweil und präsentiert um 20:30 Uhr Musik jenseits gängiger Kategorien im Refektorium des Kapuziners.

Rottweil. Das Quintett lässt sich in keine komfortablen Schubladen einsortieren. Zu entdecken ist eine Musik jenseits gängiger Kategorien – und – die Antwort auf Frank Zappas stets aktuelle Frage: „Does humor belong in music?“. Die Kompositionen der fünf Musiker schaffen Stimmungen und eröffnen Räume für Improvisationen und groß angelegte Spannungsbögen. Einen besonderen Reiz bieten Einspielungen „tierischer“ Texte von Paul Scheerbart (1863 – 1915). Das abwechslungsreiche und humorvoll behandelte Material gestattet dem Zuhörer einen eleganten Zugang zu avancierter Jazzmusik der Gegenwart.

Der Namensgeber des Quintetts, Martin Keller, 1956 geboren, kann sich, soweit er zurückdenken kann, an eine musikalische Früherziehung und an Musikunterricht erinnern. Als erstes Instrument spielte er Gitarre, danach Klarinette und zum Schluss auch Saxophon. Er ist Instrumentallehrer in Winnenden und Schorndorf und war lange Zeit Lehrbeauftragter für Saxophon an der PH Ludwigsburg.

Florian Vogel spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Violine. Nach langjährigem klassischen Violinenunterricht studierte er Jazz und Popmusik mit Hauptfach Violine bei Michael Gustroff am Artes Conservatorium in Arnhem.

Tobias Escher, 1978 geboren, machte sein Abitur mit Schwerpunt Musik und studierte anschließend Musikpädagogik am Hohner-Konservatorium Trossingen im Hauptfach Jazz-Akkordeon. Er musiziert international, hat fünf Studioalben herausgebracht und wirkte bei vielen Tätigkeiten als Theatermusiker in verschiedenen Städten mit. Der Bassist, Komponist und Klangkünstler Kurt Holzkämper erkundet seit seinem Studium am HZK Würzburg mit seinen Arbeiten und Projekten die darstellerischen Konvergenzen und Grenzen zu Kunstformen wie Modern Dance, Tapdance oder Schauspiel. Holzkämper ist in zahlreichen internationalen Projekten aktiv. Hans Fickelscher ist Schlagzeuger und Precussionist des modernen Jazz und spielt mit vielen nationalen und internationalen Musikern zusammen. Er studierte an der Musikhochschule Stuttgart bei Pierre Favre und legte danach seinen Master of Music Diploma an der Manhatten School of Musik ab und ist seit 2005 Fachbereichsleiter für Jazz-Rock-Pop an der Musikschule Fellbach.

INFO: Das Konzert findet statt am 15. März 2024 um 20:30 Uhr im Refektorium des Kapuziners. Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt 12 Euro. Kartenreservierungen sind ab sofort unter [email protected] möglich.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.