Drei Tage Kunst

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Rottweil – Junge Kreative nutzen die Räume des ehemaligen Müller-Markts in der Friedrichstraße gerade für eine dreitätige Pop-up-Ausstellung.

Ziemlich trist ist der Blick in die Schaufenster des ehemaligen Dorgeriemarkts in Rottweil normalerweise. Aus einem der beliebtesten und belebtesten Geschäfte in der Kernstadt ist nach dem Umzug des Anbieters zum Nägelesgraben eine öde Brache geworden.

Drei der Beteiligten. Foto: al

Für einen lebendigen Kontrast dazu sorgen aktuell neun junge Leute aus oder mit Bezug zu Rottweil. Sie aktivieren mit einer Kurzzeit-Ausstellung den Leerstand. Seit Freitag und noch bis heute Abend kann man sich anschauen, was die Kreativen so produzieren – Ähnliches gab es vor vier Jahren bereits im alten Feuerwehrhaus.

Bunt statt grau: Das Kurzzeit-Projekt belebt den ehemaligen Müller-Markt. Foto: al

Es gibt also, wie das Plakat zur Veranstaltung verspricht, aktuell „guten Grund“, mal wieder im ehemaligen Müller-Markt vorbeizuschauen. Und mit ihrer frühlingshaften Aktion machen die die Kreativen die Adresse Friedrichsplatz 5 zumindest für ein paar Stunden zu einem „guten Grund“.

Info: Am 30. April ist die Ausstellung noch bis 18 Uhr geöffnet.