So haben selbst eingefleischte Rottweil-Kenner die Stadt noch nicht gesehen: Auf der Hochbrücktorstraße saust ein Schnullerheld im Bobbycar, über die Predigerkirche flitzt in hohem Bogen ein Skateboarder und auf der Spitze des Münsterturms zeigt ein Spatz einem Feuerwehrmann den Vogel. Proppenvoll mit solchen kecken Szenen ist das Rottweiler Ausmalbuch, das diesen Freitag in den Handel kommt – ebenso wie eine Ausmalkarte und ein Kunstdruck.

Geschaffen hat dieses Set mit viel Humor und Liebe zum Detail das Team von Hak Design Studio. Die Idee entstand, wie Robert Hak im Gespräch mit der NRWZ verriet, 2017, als sich das Team im „Jahr der Türme“ intensiv mit Rottweils markantesten Bauwerken befasste. Schnell wurde klar: Sich nur auf die Türme zu konzen­trieren, ist fast zu schade angesichts der vielen tollen, charakterstarken Motive, die die Stadt bietet.

Gereizt hat die Experten fürs Visuelle neben den Motiven auch ein spezieller Look, der gerade angesagt ist und zum Beispiel in Videospielen genutzt wird: Durch eine Kombination von Vogelperspektive und 45-Grad-Blick von der Seite entsteht eine Anmutung von Dreidimensionalität. Der Witz dabei: Man hat den Eindruck, den Überblick zu haben und zugleich überall ein bisschen hineinspickeln zu können – ideal für Wunderfitzige also. Bei der Umsetzung dieses Konzepts auf 40 Doppelseiten saß dem Team gehörig der Schalk im Nacken. Straße für Straße wurden einprägsame Elemente des Stadtbilds festgehalten, in das Panorama aber noch allerlei Bürgersleut und Comicfiguren hineingezaubert. Man darf sich also nicht wundern, wenn Hunde auf Skateboards unterwegs sind, sich auf dem Kapellenturm ein Superheld zur Rettung von Rottweil bereitmacht – oder ein Wiedergänger von King Kong den ausgerissenen Testturm als Riesen-Griffel benutzt.

Viele Anspielungen werden wohl nur Insider entschlüsseln können – warum etwa ein verlassener Jüngling seiner Holden hinterher weint oder ein Vierbeiner gerade vor dieser Haustür ein stattliches Häufchen platziert. Wie auch immer: Dieses Wimmelbild sprüht vor guter Laune und ist sicher nicht nur für Kinder ein Spaß. Als Stadtplan sollte man die Grafiken freilich nicht hernehmen: Dafür, dass die eine Gasse voll von Codes und knuffigen Anspielungen ist, musste eine andere komplett entfallen. Wer aber etwas über die Geschichte und Rottweiler Glanzstücke erfahren will, der kommt durchaus auf seine Kosten: Kurze Texte erläutern Objekte wie den Markbrunnen, das römische Schreibtäfelchen, mit der ersten Nennung der Stadt, das Orpheusmosaik oder die Narrentypen. Zur Abrundung gibt es sogar noch ein Suchspiel.al

Info: Das Ausmalbuch kostet 15,90 Euro (ab Februar 18,90 Euro), die Ausmalkarte (100 mal 70 Zentimeter) 7,90 Euro (ab Februar 9,90 Euro). Ein Exemplar der limitierten Kunstdruck-Edition (160 auf 100 Zentimetern) schlägt mit 90 Euro zu Buche. Erhältlich sind Buch und mehr bei Hak Design Studio, Buch Greuter, der Tourist-Information, Galerie Dyma, my Engele, auf dem Weihnachtsmarkt am Rafaffl-Stand, im Dominikanermuseum, bei Glückseligkeiten von Rau sowie in der Musikbox. Wer alle Teile der Puzzle-Karte des Rottweiler Adventskalenders sammelt, hat Chancen auf die Ausmalkarte. Die ersten 200 können sich ab Januar ein Gratis-Exemplar bei Culinaria abholen.