Freitag, 19. April 2024

Leichtflugzeug stürzt ab – Pilot leicht verletzt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Bei einer Notlandung eines Ultraleichtflugzeugs am Freitagmittag, kurz nach 11.30 Uhr, auf einem Feld zwischen Holzhausen und Mühlheim im Gewann Bubenbrunnen ist ein Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro entstanden. Darüber berichtet die Polizei.

(Sulz). Aufmerksame Zeugen konnten das Geschehen beobachten. Sie setzten einen Notruf ab und kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den Piloten. „Nach derzeitigem Stand startete der 76-jährige Pilot mit seinem Motorflugzeug auf dem Flugplatz Schwenningen und wollte eine Runde über Sulz fliegen“, berichtet die Polizei. Während des Flugs fiel der Motor der Maschine aus und der Mann musste eine Notlandung auf dem Feld einleiten.

Bei der Landung knickte das Vorderrad ab, wodurch der Propeller Kontakt mit dem Boden erhielt und sich das Ultraleichtflugzeug in der Folge überschlug.

Der 76-Jährige konnte laut Polizei das Flugzeug selbstständig verlassen. Er zog sich leichte Kopfverletzungen zu. Rettungsdienst und Notarzt behandelten den Piloten vor Ort medizinisch. Eine Fahrt in eine Klinik war nicht vonnöten. Um die Bergung des Ultraleichtflugzeugs kümmerte sich der Pilot selbstständig.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Polizeibericht (pz)
... kennzeichnet Texte, die so direkt aus der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit des für den Landkreis Rottweil zuständigen Polizeipräsidiums Konstanz kommen oder von der Pressestelle einer anderen Polizeibehörde.