„Holzgeister“ schweben ins Forum Kunst 

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Rottweil – „Holzgeister“ ist der Titel, den die beiden Bildhauer Karl Manfred Rennertz und Martin Pöll für ihre Ausstellung im Forum Kunst Rottweil gewählt haben. Diesen Samstag wird sie eröffnet.

Der in Baden-Baden lebende Karl Manfred Rennertz, Jahrgang 1952, arbeitet viel mit Baumstämmen. Mit Hilfe von Motorsäge und Schweißbrenner löst er aus ihnen abstrahierte, in ihrer Schwärze archaisch anmutende Körper heraus.

Künstler Karl Manfred Rennertz. Foto: privat

Martin Pöll hingegen ist als Sammler in der Natur unterwegs. Blätter, Rinde, Holz, Samen sind Ausgangsmaterial seiner Arbeiten. Eine wichtige Rolle spielt auch Baumharz, das er aufwändig gewinnt, um es für den Guss von Skulpturen zu verwenden.

Die Ausstellung wurde in einer spektakulären Aktion vorbereitet. Dazu mussten Objekte über ein Fenster in den Bürgersaal am Friedrichsplatz transportiert werden.

Einfädeln der schweren Holzobjekte im Bürgersaal. Foto: privat

Eröffnet wird die Schau am heutigen Samstag um 19 Uhr. Als Redner konnte der Baden-Badener Schriftsteller und Filmemacher Otto Jägersberg gewonnen werden.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken