Volkshochschule Rottweil: Mehr Geld für die Dozenten

Foto: gg

Die Dozen­ten an der Rott­wei­ler Volks­hoch­schu­le wer­den ab dem kom­men­den Semes­ter ein höhe­res Hono­rar erhal­ten als bis­her. Das hat der Rott­wei­ler Gemein­de­rat am Mitt­woch nicht-öffent­lich – weil es eine Per­so­nal­an­ge­le­gen­heit ist – ent­schie­den. Am Don­ners­tag gab Ober­bür­ger­meis­ter Ralf Broß das der Pres­se bekannt.

So steigt der Satz pro Ein­heit in den nor­ma­len Ange­bo­ten – von Töp­fern bis Yoga­gym­nas­tik – von der­zeit 25 auf 29 Euro. Mehr Geld bekom­men die Leh­rer in den Inte­gra­ti­ons­kur­sen für Flücht­lin­ge. Dort steigt das Hono­rar von der­zeit 35 auf 39 Euro.

Den bis­he­ri­gen Regel­satz von 35 Euro bei Inte­gra­ti­ons­kur­sen habe das Bun­des­amt für Migra­ti­on und Flücht­lin­ge (BAMF) fest­ge­legt, des­halb habe die Stadt das bis­her aus­ge­zahlt, erläu­ter­te Broß. Der Satz lie­ge höher, weil auch die Anfor­de­run­gen an die Leh­rer höher sei­en, die­se eine höhe­re Qua­li­fi­ka­ti­on brin­gen müss­ten.

Bei­de Hono­rar­sät­ze wie­der­um sol­len stei­gen, weil sich die VHS Rott­weil in einem Wett­be­werb mit ande­ren Ein­rich­tun­gen ande­rer Städ­te sehe. Die Volks­hoch­schu­le Obern­dorf zah­le bereits 39 Euro, „da zie­hen wir jetzt nach”, so Broß. Die Rott­wei­ler VHS habe vor­aus­schau­end gehan­delt, ergänz­te er auf Nach­fra­ge der NRWZ. Einem mög­li­chen künf­ti­gen Man­gel an Hono­rar­kräf­ten sei so vor­ge­baut wor­den. 

Er ver­wies dar­auf, dass die Stadt För­der­mit­tel für die Stun­den erhal­te. Den­noch wird mit Mehr­kos­ten von 36.000 Euro im kom­men­den Schul­jahr gerech­net. Allein bei den Inte­gra­ti­ons­kur­sen fie­len 9000 Unter­richts­ein­hei­ten an, so Broß.

Der Gemein­de­rat habe die Ent­schei­dung ger­ne getrof­fen, so Broß. „Die Stadt­rä­te haben nach­voll­zie­hen kön­nen, dass wir wett­be­werbs­fä­hig blei­ben müs­sen.” Die VHS Rott­weil leis­te mit ihrem Chef Andre­as Fran­ken­hau­ser einen umfang­rei­chen und wich­ti­gen Bei­trag zu einer gelun­ge­nen Inte­gra­ti­on, habe das ein­hel­li­ge Echo gelau­tet.