- Anzeigen -

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

Was Gäste ab Montag im Restaurant beachten sollten

(Anzeige). Ab Montag dürfen Betriebe der Speisegastronomie unter Auflagen wieder öffnen. Der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA informiert darüber, wie Gäste dazu beitragen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

(Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...
8.9 C
Rottweil
Montag, 25. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    Was Gäste ab Montag im Restaurant beachten sollten

    (Anzeige). Ab Montag dürfen Betriebe der Speisegastronomie unter Auflagen wieder öffnen. Der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA informiert darüber, wie Gäste dazu beitragen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

    (Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...

    JUKS: Übergang hervorragend gemeistert

    Neuer Vorstand mit kleinen Verschiebungen

    Eine sehr positive Bilanz zogen der Vorsitzen des  Vereins für kommunale Jugendarbeit Thomas Herzog und Marcel Dreyer, der Leiter von JUKS³ für das Jahr 2017. Bei den turnusmäßigen Vorstandwahlen gab es einige Veränderungen.

    Herzog berichtete von den Schwerpunkten der Vorstandarbeit: den Ferienprogrammen und Mini-Schramberg. Auf das JUKS-Team seien neue Aufgaben im Bereich der Migration und Integration zu gekommen, das es „hervorragend gemeistert“ hätte.  Das JUKS sei mittlerweile unumstritten und auch im Gemeinderat „mehr als wertgeschätzt“.

    Marcel Dreyer  gab in seinem Jahresrückblick auch eine Übersicht über Aktionen, die vor seinem Amtsantritt im Sommer 2017 lagen. Es sei „ein turbulentes Jahr“ gewesen: neues Leitungsteam und neue Aufgaben. Außerdem mit Mini-Schramberg eine Großprojekt. Seit Oktober unterstütze Simone Hangst ihn als Stellvertreterin.

    Marcel Dreyer bei seinem Rückblick.

    Dreyer erwähnte unter anderem die Teenie-Fasnet, die elf Einsätze des Spielmobils, die inklusiven Ferienprogramme in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe, den Zukunftsmarkt,  die Kinderbeteiligung bei der Straßenplanung, die Klimabotschafter und natürlich Mini-Schramberg. Gerade wenn Kinder schon beteiligt würden, wirke das bei ihnen besonders nachhaltig auf ihr späteres gesellschaftliches Engagement.

    Jugendtreffs  unterschiedlich beliebt

    Unterschiedlich erfolgreich seien die Jugendtreffs im Tal und auf dem Sulgen. In der ehemaligen Hausmeisterwohnung  an der Graf-von-Bissingen-Straße kämen freitags  um die 40, manchmal auch 60 Jugendliche zusammen, so Dreyer. Die Jugendlichen hätten die Räume selbst gestaltet. Ganz anders im Exit auf dem Sulgen. Da sei trotz viel Werbung die Nachfrage gering, weshalb das JUKS das Angebot dort zurückgefahren habe.

    - Anzeige -

    Bei den Finanzen habe das JUKS  2017 ein kleines Plus erwirtschaftet – und das trotz Mini-Schramberg, leitete Dreyer gleich zum Kassenbericht von Berthold Kammerer weiter. Der bestätigte, dass bei gut 64.000 Euro Ausgaben und knapp  67.000 Euro Einnahmen ein Plus von etwa 2500 Euro in der Kasse blieb. Da das Rechnungsprüfungsamt die Kasse geprüft und tadellos fand, konnte Wolfgang Flaig auch gleich die Entlastung von Vorstandund Kassierer beantragen. Die Mitglieder erteilten sie einstimmig.

    Nagel neue zweite Vorsitzende

    Bei den Vorstandwahlen gab es einige Veränderungen. Dorothee Nagel löst Michael Kasper ab, der als Beauftragter für das Ehrenamt aber im Vorstand bleibt. Karin Eichenlaub verzichtete auf eine Wiederwahl als Schriftführerin und wird von Martina Schwarz ersetzt. Ebenfalls jeweils einstimmig bestätigten die Mitglieder Thomas Herzog als ersten Vorsitzenden. Nese Peynirci bleibt Beauftragte für die Kinder- und Jugendarbeit, Carmela Architravo Beauftragte für Integration. Beisitzer bleiben Robin Moosmann, Ute Maurer, Lene Förstner und Timo Riegraf.

    In seinem Ausblick auf dieses und das kommende Jahr kündigte Dreyer an, dass das JUKS³ in allen Ferien Betreuungsangebote machen werde. „Die Eltern haben in den Ferien einen hohen Bedarf.“ Bei den Angeboten habe man aber immer einen pädagogischen Anspruch. Das JUKS habe das Begegnungscafé der evangelischen Kirche für Geflüchtete übernommen.

    Die für dieses Frühjahr geplante Gründung des Familiennetzwerkes habe das JUKS auf das nächste Jahr verschoben. „Da ist noch vieles zu klären“, so Dreyer, der dazu einen runden Tisch im Herbst ankündigt. Ebenfalls im Herbst wird es wieder die Veranstaltungsreihe „Little Glocal City“ mit dem Markt der Kulturen geben. 2019 soll es auf dem Sulgen ein Großspielprojekt geben. „Wald, Wasser Wiese“, das schon 2006 einmal Ökologie und Naturkunde  kindgerecht vermittelt habe: „Bildung mit Kopf, Herz und Hand.“

    Abriss Haus an der Schlossstraße?

    Im Vorfeld der Gemeinderats- und Oberbürgermeisterwahl will das JUKS Jugendliche ansprechen. Stichwort: Wahl mit 16. Bei den Anmeldungen für die Ferienprogramme hofft das JUKS schon bald die Online-Anmeldung möglich machen zu können. „Wenn es geht schon für diese Sommerferien“, so Dreyer. Nur zum  bezahlen müssten die Eltern noch vorbei kommen. Denn sie müsste auch noch Formulare unterschreiben.

    Mit einem Ausblick auf eine mögliche Nachnutzung der Realschule als „Haus mitten drin“ endete die Versammlung. Dreyers Ankündigung: „Dann wird das JUKS-Gebäude an der Schlossstraße abgerissen“, quittierten die älteren Mitglieder mit einem milden Lächeln. „Das heißt schon seit bald vierzig Jahren….“, meinte ein Grauschopf.

    Kaum war das Gruppenbild im Kasten, machte sich der Vorstand auf Sitzungsterminsuche. Fotos: him

     

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Brand im Falkenstein: Brandursache wird untersucht

    SCHRAMBERG  (him) –  Noch nicht geklärt ist, wie es am Mittwochabend zum Brand in einem Wohnhaus in der Rausteinstraße kommen konnte. Die NRWZ hat...

    Autokinoevent macht die Pfingsttage in Schramberg zum Leinwandevent

    (Anzeige). Mit tollen Klassikern läutet der MAS-Veranstaltungsservice in Zusammenarbeit mit mehreren Kooperationspartnern das Autokino-Event in Schramberg ab Freitag, 29. Mai, ein. Hierüber informiert die...

    Landkreis Rottweil nimmt auch in diesem Jahr am Stadtradeln teil

    KREIS ROTTWEIL - Radfahren ist in Zeiten wie diesen auch wunderbar alleine, zu zweit oder im Rahmen der Familie möglich. Durch die...

    Gottesdienst in Gemeinschaft ist ein Geschenk

    ROTTWEIL - Nach acht Wochen Pause, „einer gefühlten Ewigkeit“, wie Pfarrer Timo Weber es bei der Begrüßung ausdrückte, fand im Heilig-Kreuz Münster...

    „Homeschooling“: Gute Noten für die Grund- und Werkrealschule Villingendorf

    VILLINGENDORF - Wenn nach den Pfingstferien sämtliche Schüler in einem rollierenden System zurück in die Villingendorfer Schule kommen dürfen, werden bis zu...

    Senioren Union begrüßt Verbesserung der Situation von pflegenden Angehörigen

    ROTTWEIL - In einer kurzfristig einberufenen Digitalkonferenz hat die CDU Senioren Union unter der Leitung von Karl Heinz Glowalla und Hugo Bronner...

    Umwelttechnik ist Klimaschutz

    „Ist ein mit Wasserstoff betriebener Personenzug im Vergleich zu einer Diesellok besser für die Umwelt?“, so lautete eine der Aufgaben beim Abitur des Umwelttechnischen...

    „Durchhaltepaket“ zur Sicherung von Arbeitsplätzen

    ROTTWEIL - Der Landtagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Stefan Teufel setzt sich dafür ein, das vom Land mit fünf Milliarden Euro dotierte „Durchhaltepaket“ zur...

    Pflanzaktion im Kinder- und Familienzentrum Himmelreich

    ROTTWEIL - Im Kinder- und Familienzentrum Himmelreich stehen seit dem Herbst 2019 zwei Hochbeete zum Bepflanzen für die Kindergartenkinder bereit. Als dann...

    Solibrotaktion 2020 bringt insgesamt 1000 Euro

    Auch dieses Jahr hat die Firma Brantner Bäck die Solibrotaktion des Katholischen Deutschen Frauenbundes Schramberg unterstützt und während der Fastenzeit ein besonderes Brot gebacken....
    - Anzeige -