Samstag, 13. April 2024

SPD Schramberg ist bereit für die Kommunalwahl 2024

Mit einer starken Liste starten die Sozialdemokraten zuversichtlich in den Wahlkampf

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die SPD Schramberg ist bereit für die Kommunalwahl 2024. In der Nominierungsversammlung wurden die Listen für Gemeinderat und Kreistag aufgestellt. Vorsitzender Mirko Witkowski zeigte sich in einer Pressemitteilung sichtlich zufrieden.

Schramberg Es sei gelungen, Kandidatinnen und Kandidaten aus dem ganzen Stadtgebiet und mit sehr unterschiedlichen Berufen und Lebenserfahrungen zu gewinnen. Insgesamt tritt die Schramberger SPD mit einer verjüngten Liste an. Die jüngsten Kandidaten sind Anfang 20 und dann geht es über alle Altersstufen bis ins Rentenalter hinauf.

„Auf unserer Liste kandidieren Leute, die man in Schramberg schon lange kennt und einige, die durch eine Erstkandidatur frischen Wind in die Kommunalpolitik bringen werden“, so Witkowski.

Spitzenkandidatin auf der Gemeinderatsliste ist die Fraktionsvorsitzende Tanja Witkowski (48, Rektorin). Auf den weiteren Plätzen folgen: Mirko Witkowski (55, Redakteur), Dorothee Golm (56, Industriekauffrau), Guido Neudeck (45, Lehrer), Lisa Klank (37, Angestellte), Ali Zarabi (21, Student), Carmela Architravo (Facility Managerin), Philipp Mauch (36, Softwareentwickler), Sonja Mink (37, Gesundheits- und Krankenpflegerin), Dirk Nyitrai (36, Angestellter),  Nildo Martocchia (71, Rentner), Jörg Baranzek (64, Logistiker, Meister) Lars Blecher (24, Schreiner), Ibrahim Er (61, Rentner), Sebastian Haischt (27, Private Banking Berater),  Samuel Heinzmann (22, Student Wirtschaftsinformatik), Benedikt Sczuka (36, Integrationsmanager), Michael Porzelt (77, Studiendirektor a.D.), Hansmichael Marx (74, Diplom Betriebswirt im Ruhestand).

Für den Stadtteil Waldmössingen treten Roland Weißer (61, Diplom Ingenieur Maschinenbau), Peter Schönfelder (65, Journalist) und Albert Risch (73, Pensionär) an. In Tennenbronn wurde Monika Kaltenbacher (61, Diplom Finanzwirtin) nominiert. Als Ersatzkandidaten für den Gemeinderat wurden Giuseppe Agosta (77, Rentner), Elisabeth Agosta (77, Rentnerin) und Ulla Kuret-Matosuglu (Rentnerin) nominiert.

Spd Kreistag Dkpm 040324
Für den Kreistag kandidieren: vorne von links Renate Much, Mirko Witkowski, Tanja Witkowski, Petra Röcker Zweite Reihe von links: Ali Zarabi Ibrahim Er, Diane Klank, Dr. Josef Günter, Dritte Reihe von links: Guido Neudeck, Philipp Mauch, Dirk Nyitrai. Foto: pm

Die Kreistagsliste im Wahlbezirk Schramberg wird von Dr. Josef Günter (64, Agrar-Ingenieur/Landwirt) für die Schramberger SPD angeführt. Ihm folgen: Tanja Witkowski (48, Rektorin Grundschule Tennenbronn), Mirko Witkowski (55, Redakteur),  Renate Much (65, Diplom-Sozialpädagogin in Rente)  Ali Zarabi (21, Student),  Petra Röcker (62, Lehrerin) Philipp Mauch (36, Softwareentwickler), Dirk Nyitrai (36, Angestellter), Ibrahim Er (61, Rentner). Als Ersatzkandidaten wurden Diane Klank (Fachwirtin für Gesundheit & Soziales IHK), Guido Neudeck (45, Lehrer) und Sebastian Haischt (27, Private Banking Berater) nominiert.

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.