Zwei Radwegprojekte einen Schritt weiter

St Georgen - Hardt und Aichhalden - Waldmössingen

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Zwei gute Nachrichten für alle Radl-Freunde hatte die Verwaltung im Ausschuss für Umwelt und Technik bekannt zu geben: Beim Radweg von St. Georgen über Tennenbronner Gemarkung nach Hardt geht es weiter. Auch der Radweg von Aichhalden nach Waldmössingen ist einen Schritt weiter.

Schramberg. Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr gab bekannt, dass für den lange geforderten Radweg von St. Georgen nach Hardt im Herbst die Arbeiten ausgeschrieben werden können. Für dieses Projekt das auch ein kurzes Stück über Tennenbronner Gemarkung verläuft, habe der Schwarzwald-Baar-Kreis die Federführung. Eisenlohr rechnet damit, dass 2025 und 2026 der Radweg gebaut werde.

verkehrsschild fußgänger radweg dkl 151218 (1)
Wenn die Radwege fertig sind, gibt es bestimmt auch neue Schilder. Archiv-Foto: him

Tiefbau-Chef Konrad Ginter berichtete, der Radweg von Aichhalden nach Waldmössingen sei in das Radwegeprogramm aufgenommen worden. „Das Straßenbauamt geht jetzt an den Grunderwerb.“ Die genaue Trassenführung werde noch geklärt.

Martin Himmelheber (him)
Martin Himmelheber (him)
... begann in den späten 70er Jahren als freier Mitarbeiter unter anderem bei der „Schwäbischen Zeitung“ in Schramberg. Mehr über ihn hier.