Entscheidung in der Nachspielzeit

Relegation zur Fußball-Landesliga: FV 08 Rottweil – VfL Herrenberg 3:2 (0:1)

Jubel nach dem Abpfiff: Der FV 08 Rottweil hat weiter die Chance zum Aufstieg in die Landesliga. Fotos: wede

Eine tol­le Moral bewies Fuß­ball-Bezirks­li­gist FV 08 Rott­weil beim zwei­ten Spiel um den Auf­stieg in die Lan­des­li­ga: Aus einem 0:2 gleich nach der Pau­se mach­ten er noch ein 3:2 und schaff­te damit den Ein­zug ins Ent­schei­dungs­spiel am kom­men­den Sonn­tag gegen den GSV Mai­chin­gen.

 

Das Spiel in Wel­len­din­gen hat­te gera­de erst begon­nen, da lagen die Rott­wei­ler schon durch einen Tref­fer von Jona Wör­ner zurück (6.). In der Fol­ge­zeit hat­ten die Her­ren­ber­ger auch mehr vom Spiel. Doch die Null­ach­ter ver­tei­dig­ten gut, so dass nicht all­zu vie­le zwin­gen­de Tor­chan­cen her­aus­spran­gen – erwäh­nens­wert viel­leicht der stram­me Schuss von Ebri­ma Cee­say, der aber knapp neben das Rott­wei­ler Gehäu­se ging. Kurz vor der Pau­se ging ein Schuss von Rott­weils Johan­nes Wenz­ler am Pfos­ten vor­bei.

Die zwei­te Spiel­hälf­te begann wie die ers­te, nur dass der Tref­fer noch schnel­ler fiel: Lukas Räh­le schloss den ers­ten Angriff mit dem 2:0 für den VfL ab (46.). Das weck­te die Rott­wei­ler auf. Sie mach­ten nun auf ein­mal Druck, und in der 52. Minu­te erziel­te Mar­co Lenz per Kopf nach einem Eck­ball von Kevin Gar­cia den 1:2-Anschlusstreffer.

Das gab sei­nem Team noch mehr Auf­trieb. Zwei Minu­ten spä­ter ging ein Schuss knapp neben das Her­ren­ber­ger Tor, und in der 55. Minu­te schloss Gar­cia einen schnell vor­ge­tra­ge­nen Angriff mit dem 2:2-Ausgleich ab.

Mit so viel Druck konn­ten die Rott­wei­ler nicht wei­ter­ma­chen, aber es ent­wi­ckel­te sich ein sehens­wer­tes Spiel mit viel Ein­satz auf bei­den Sei­ten und auch eini­gen Mög­lich­kei­ten. Doch erst nach­dem der gut lei­ten­de Schieds­rich­ter Tobi­as Huth­ma­cher ange­zeigt hat­te, dass er noch vier Minu­ten nach­spie­len las­sen wür­de, fiel der ent­schei­den­de Tref­fer: Die Her­ren­ber­ger ver­lo­ren in der eige­nen Hälf­te den Ball, und Mari­us Otte erziel­te das viel umju­bel­te 3:2 (93. Minu­te). – Zuschau­er: etwa 450.

Am kom­men­den Sonn­tag, 24. Juni, spie­len die Rott­wei­ler ab 15 Uhr in Decken­pfronn (zwi­schen Sin­del­fin­gen und Calw) gegen den Gesangs- und Sport­ver­ein (GSV) Mai­chin­gen um den letz­ten frei­en Platz in der Lan­des­li­ga.