Start Rott­weil Rott­weil: Lei­chen­fund in Mehr­fa­mi­li­en­haus

Rottweil: Leichenfund in Mehrfamilienhaus

-

In der Woh­nung eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in Rott­weil haben Poli­zei­be­am­te am Mor­gen die Lei­che eines Man­nes gefun­den. Er hat­te nach ers­ten Erkennt­nis­sen seit etwa drei Wochen tot in sei­ner Woh­nung gele­gen. Hin­wei­se auf ein Ver­bre­chen gebe es nicht.

Der Brief­kas­ten quoll über, andau­ernd brann­te Licht in der Woh­nung: Nach drei Wochen, so deren Anga­ben gegen­über Strei­fen­be­am­ten, hat­ten Nach­barn des Man­nes die Poli­zei geru­fen.

Um in die ver­schlos­se­ne Woh­nung vor­drin­gen zu kön­nen, rie­fen die Poli­zei­be­am­ten wie­der­um die Feu­er­wehr zu Hil­fe. Mit dem Kom­man­do­wa­gen rück­ten Stadt­brand­meis­ter Frank Mül­ler und Her­mann Alf an, ein wei­te­res Ein­satz­fahr­zeug konn­te die Anfahrt früh abbre­chen.

”Wir hat­ten die Tür zur Woh­nung schnell offen”, so Mül­ler zur NRWZ.

Den Feu­er­wehr­leu­ten schlug star­ker Ver­we­sungs­ge­ruch ent­ge­gen, nach Infor­ma­tio­nen der NRWZ betra­ten sie die Woh­nung nicht.

Das über­nah­men die Poli­zis­ten, die zudem den Ret­tungs­dienst geru­fen hat­ten. Ein Ret­tungs­wa­gen und ein Not­arzt waren vor Ort. Die­ser stell­te den Tod des Man­nes fest. Über die Todes­ur­sa­che muss nun ein Haus­arzt befin­den.

Hin­wei­se auf ein Ver­bre­chen haben sich laut den Beam­ten vor Ort nicht erge­ben. Sie gehen nach ihrer Ein­schät­zung von einer natür­li­chen Todes­ur­sa­che aus.

 

- Adver­tis­ment -