77-jährige Frau bei Verkehrsunfall tödlich verletzt – sie war nicht angeschnallt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Eine 77-jährige Autofahrerin ist am Donnerstagmorgen in Schiltach an einer Einmündung in die B 294 tödlich verunglückt. Sie hatte keinen Sicherheitsgurt angelegt, berichtet die Polizei.

Die Frau fuhr demnach gegen 8.45 Uhr in einem Mini Cooper auf der Straße Am Hohenstein in Richtung der Bundesstraße. Vor der Einmündung überholte sie einen anderen Wagen. Noch vor der Verkehrsinsel scherte sie wieder ein, kam in der Linkskurve aber nach rechts von der Fahrbahn ab.

Sie überfuhr dabei den Bordstein, ein Verkehrszeichen und streifte an der Leitplanke entlang. Ungebremst überquerte die 77-Jährige die Bundesstraße und den angrenzenden Radweg. Zuletzt bremste eine Böschung den Mini sehr unsanft.

Dass die betagte Autofahrerin nicht angeschnallt war, wurde ihr laut Polizei zum Verhängnis: Sie verletzte sich so schwer, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Am Auto entstand Totalschaden. Der Wagen wurde für weitere Untersuchungen beschlagnahmt.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Leichter Regen
7.5 ° C
9.4 °
6.7 °
97 %
2.5kmh
100 %
Fr
8 °
Sa
11 °
So
11 °
Mo
6 °
Di
6 °