Bochingen: 25-Jähriger stört Feier massiv — und zieht blank

In der Tiersteinstraße in Schramberg wurde ein Kleinwagen zerkratzt. Symbolbild: gg

Am Fre­itag ist die Polizei in Obern­dorf zu einem Stre­it in den Jugend­club in Bochin­gen gerufen wor­den. Die Anrufer teil­ten mit, dass ein unge­beten­er Gast die Räum­lichkeit­en des Clubs nicht ver­lassen will. Der Stören­fried hat­te unter­dessen Frauen angemacht und sog­ar blank gezo­gen.

Nach den bish­eri­gen Ermit­tlun­gen betrat gegen 23.15 Uhr ein 25-jähriger Mann den Jugend­club, der sofort ver­schiedene Frauen von hin­ten antanzte. “In anzüglich­er Art”, wie die Polizei ver­merkt. Um weit­ere Beläs­ti­gun­gen zu ver­hin­dern, sei der Mann aufge­fordert wor­den, den Jugend­club zu ver­lassen.

Dieser Auf­forderung kam der 25-Jährige allerd­ings nicht nach, so die Polizei weit­er. Stattdessen zog er seine Hose bis zu den Knien runter und ent­blößte sein Geschlecht­steil.

Die Ord­nung­shüter nah­men den sichtlich alko­holisierten Exhi­bi­tion­is­ten mit auf die Wache. Ein Atemalko­holtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Nach der Ent­nahme ein­er ärztlichen Blut­probe musste der Mann die Nacht in ein­er Zelle des Polizeire­viers ver­brin­gen. Gegen den jun­gen Mann wurde ein Ermit­tlungsver­fahren ein­geleit­et.

Die NRWZ hat bei der Polizei nachge­hakt: Der Täter ist kein Flüchtling. Er ist auch kein gebür­tiger Deutsch­er, allerd­ings schon lange in ein­er Kreis­ge­meinde gemeldet.