Lauterbach verabschiedet Bürgermeister Swoboda

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Nach 24 Jahren als Lauterbacher Bürgermeister hat sich am Freitagabend das Dorf von Norbert Swoboda verabschiedet. Gekommen war „alles, was Rang und Namen“, hat, so eine Besucherin. Am Ende gab es „standing ovations“ für Swoboda.

Sonja Rajsp hat uns einige Fotos geschickt.

In seiner sehr persönlichen Abschiedsrede bedankte sich Swoboda bei den Gemeinderätinnen und Räten für das „äußerst konstruktive und menschliche Miteinnader“. Er erinnerte auch an „schmerzvolle Entscheidungen“ wie die Schließung und den späteren Abbruch des Hallenbads. Auf der anderen Seite habe man auch viele Projekte erfolgreich umsetzen können.

Sein dank galt aber aich den vielen Vereinen im Ort, den Bürgermeisterkollegen, den Rarthausbeschäftigten und dem bauhof und besonders auch seiner familie und seiner Ehefrau Uta.

Seinem Nachfolger Jürgen Leichtle wünschte Swoboda  „eine  glückliche Hand bei der weiteren Gestaltung unserer Gemeinde“.

 

NRWZ-Redaktion Schramberg
Unter dem Label NRWZ-Redaktion beziehungsweise NRWZ-Redaktion Schramberg veröffentlichen wir Beiträge aus der Feder eines der Redakteure der NRWZ. Sie sind von allgemeiner, nachrichtlicher Natur und keine Autorenbeiträge im eigentlichen Sinne. Die Redaktion erreichen Sie unter redaktion@NRWZ.de beziehungsweise schramberg@NRWZ.de