Das Minis­te­ri­um für Sozia­les und Inte­gra­ti­on hat eine War­nung vor Sicher­heits­ri­si­ken durch Defi­bril­la­to­ren der Mar­ke Tele­fun­ken aus­ge­spro­chen. Die Model­le FA1 und HR1 sei­en unrecht­mä­ßig auf dem Markt. Nach Infor­ma­tio­nen der NRWZ setzt wenigs­tens ein DRK-Orts­ver­ein eines die­ser Model­le ein.


Der nie­der­län­di­sche Her­stel­ler Defi­teq Inter­na­tio­nal B.V. brin­ge dies betrof­fe­nen Gerä­te seit Juli 2016 ohne gül­ti­ges CE-Zei­chen unrecht­mä­ßig auf dem EU-Markt in Ver­kehr, teilt das Minis­te­ri­um mit. Es sei davon aus­zu­ge­hen, dass dies auch Ersatz­tei­le und Zube­hör wie Bat­te­ri­en und Elek­tro­den der genann­ten Pro­duk­te betref­fe. Wört­lich schreibt die Behör­de:

Die Sicher­heit und Funk­tio­na­li­tät der nicht kon­for­men Defi­bril­la­to­ren ist nicht gewähr­leis­tet. Es wird daher allen Betrei­bern drin­gend gera­ten, die Defi­bril­la­to­ren der Mar­ke Tele­fun­ken AED Modell FA1 und HR1 aus­zu­tau­schen und nicht mehr für die Anwen­dung bereit­zu­stel­len.”

Der Ver­trieb der genann­ten Pro­duk­te war laut dem Minis­ter­um unter­sagt wor­den. Die zustän­di­ge nie­der­län­di­sche Behör­de habe nun mit­ge­teilt, dass der Her­stel­ler die Pro­duk­te wei­ter­hin pro­du­ziert und mit einer gefälsch­ten Beschei­ni­gung ver­kauft habe. Der Rück­ruf der Pro­duk­te sei ange­ord­net wor­den, eine lücken­lo­se Infor­ma­tio­nen über den Ver­trieb der Gerä­te sei aber nicht ver­füg­bar. Etwa das Modell FA1 war Ama­zon ver­füg­bar.

Defi­bril­la­to­ren sind Gerä­te zur Not­fall­be­hand­lung von Herz­pro­ble­men. Die­se soge­nann­ten „Schock­ge­ber“ wer­den häu­fig als „Lai­en­ge­rä­te“ im öffent­li­chen Raum zur Ver­fü­gung gestellt. Sie wer­den mög­li­cher­wei­se nicht im glei­chen Maße gewar­tet wie ver­gleich­ba­re Medi­zin­pro­duk­te für den pro­fes­sio­nel­len Gebrauch.

Das Minis­te­ri­um für Sozia­les und Inte­gra­ti­on betont daher die Bedeu­tung der regel­mä­ßi­gen Kon­trol­le des Dis­plays und der Betriebs­be­reit­schaft aller AED gemäß Gebrauchs­an­wei­sung und emp­fiehlt, War­tun­gen durch­füh­ren zu las­sen. Ins­be­son­de­re ist auf die Funk­tio­na­li­tät der Bat­te­ri­en (Akkus) und Elektroden(-pads) bezie­hungs­wei­se den regel­mä­ßi­gen Aus­tausch der Bat­te­ri­en zu ach­ten.

Laut einer Stück­lis­te gehört eines der Gerä­te zu der Aus­rüs­tung eines DRK-Orts­ver­eins im Land­kreis Rott­weil.