Am Mor­gen sind zwei Fahr­zeu­ge auf der Auto­bahn 81 Sin­gen-Stutt­gart inein­an­der geprallt. Der Unfall for­der­te vier Ver­letz­te, davon eine schwer ver­letz­te jun­ge Frau. Unfall­ur­sa­che und die Höhe des Sach­scha­dens ste­hen noch nicht fest.

Foto: Sven Mau­rer

Eine Bei­fah­re­rin ist bei Zusam­men­stoß zwei­er Klein­wa­gen auf der A81 zwi­schen Obern­dorf und Sulz am Neckar am Sonn­tag­mor­gen so im Fahr­zeug ein­ge­klemmt wor­den, dass die Feu­er­wehr sie befrei­en muss­te. Durch den Kof­fer­raum dran­gen die Ret­ter zu der jun­gen Frau durch. Die 18-Jäh­ri­ge wur­de schwer ver­letzt in ein Kran­ken­haus gebracht.

Der Unfall hat sich gegen 7.45 Uhr ereig­net. Drei Ret­tungs­fahr­zeu­ge und ein Not­arzt­ein­satz­fahr­zeug rück­ten aus.

Die Feu­er­wehr Obern­dorf war mit 35 Kräf­ten in sechs Fahr­zeu­gen unter dem Kom­man­do von Manu­el Suhr im Ein­satz.

Die Rich­tungs­fahr­bahn war wäh­rend der Unfall­auf­nah­me voll gesperrt.